Friesoythe - Die Friesoyther Rassekaninchenzüchter Rena Rickermann, Leana Thoben und Reinhold Jansen erhielten auf der 31. Bundeskaninchenschau in Karlsruhe die höchste deutsche Auszeichnung.

Die Ausstellung fand am 14. und 15. Dezember in den Karlsruher Messehallen statt. Dort wurden während der Woche unter den kritischen Blicken der Preisrichter aus ganz Deutschland aus 27 000 Rassekaninchen die jeweiligen Deutschen Meister der einzelnen Rassen und Farbschläge gewählt.

In der Jugendabteilung setzte sich Rena Rickermann aus Lahn mit ihrer Rasse „Zwergwidder wildfarben“ und beachtlichen 388,0 Punkten gegen 24 Züchter aus der gesamten Bundesrepublik durch und errang den Titel „Deutsche Jugendmeisterin 2013“. Diesen Titel errang auch Leana Thoben aus Neuscharrel. Die noch amtierende „Jugend-Europameisterin 2012“ setzte sich mit ihrer Rasse „Zwergwidder blau“ und ebenso beachtlichen 386,5 Punkten gegen 22 andere Züchter durch und wurde „Deutsche Jugendmeisterin 2013“.

Lange sah es nur nach den Erfolgen in der Jugendabteilung des Friesoyther Rassekaninchenzuchtvereins aus, doch dann kam die erfreuliche Nachricht, dass auch der noch amtierende „Europameister 2012“ Reinhold Jansen aus Ellerbrock mit seiner Rasse „Deutsche Widder blaugrau“ und grandiosen 387,5 Punkten den begehrten Titel „Deutscher Meister 2013“ errang. Somit war ein dreifacher Erfolg für den Friesoyther Verein perfekt.

Zudem hatten die Jungzüchter Rena Rickermann und Leana Thoben auch jeweils einen Bundessieger in ihrer Zuchtgruppe. Es ist die höchste zu vergebende Auszeichnung auf ein Einzeltier. Züchter Reinhold Jansen erhielt für ein Einzeltier noch die hohe Auszeichnung „Klassensieger“.

Weitere Friesoyther Züchter stellten zudem in Karlsruhe aus: Cordula Jansen aus Ellerbrock mit „Deutsche Widder wildfarben“ und 386,0 Punkte, Johannes Olliges aus Gehlenberg mit „Sachsengold“ 382,0 Punkte und Christoph Cloer aus Rastdorf mit „Perlfeh“ 380,5 Punkte.