Ammerland - Die Fußballer des FSV Westerstede bleiben Tabellenführer TuS Lehmden in der Kreisliga weiter auf den Fersen. Nach dem 6:1-Sieg im Nachholspiel gegen den TSV Oldenburg kommen die Westersteder ebenso wie Lehmden auf 16 Punkte.

FSV Westerstede - TSV Oldenburg II 6:1 (4:1). Die Oldenburger hatten in diesem Nachholspiel zu keinem Zeitpunkt eine Chance auf einen Punktgewinn. Schon nach sechs Minuten stand es durch Tore von Julian Cramer und Kevin Janßen 2:0 für den FSV. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer entschieden erneut Janßen und Tobias Rosinski die Partie noch vor dem Pausenpfiff. Cramer (57.) und Rosiniski (63.) machten das 6:1 perfekt. „Eigentlich hätten wir gegen die sehr hart spielenden Oldenburger höher gewinnen müssen“, meinte FSV-Trainer Rene Koopmann.

Der siebte Spieltag geht am Freitag weiter. Um 19.30 Uhr stehen zwei Ammerland-Duelle auf dem Spielplan. In Ofen treffen der TuS und der VfL Bad Zwischenahn aufeinander. Nach den Niederlagen wollen die Ofener im Gemeindederby zumindest einen Punkt einfahren. Zur gleichen Zeit gibt der neue/alte Metjendorfer Trainer Bernd Martini seinen erneuten Einstand im Heimspiel gegen den SSV Jeddeloh II.

Ebenfalls um 19.30 Uhr genießt der TuS Petersfehn gegen den SVE Oldenburg Heimrecht. Nach drei Niederlagen in Folge wollen die Ammerländer wieder in die Erfolgsspur finden. Erst am Sonntag greifen dann die Westersteder wieder ein. Um 15 Uhr gastiert der FSV beim FC Ohmstede.