• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 20 Minuten.

Unfall Bei Großenkneten
Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt

NWZonline.de Sport

DFB-Team bekommt Länderspiel-Kracher im Herbst

15.01.2019

Frankfurt/Main (dpa) - Die Fußball-Nationalmannschaft wird im Oktober wie von Bundestrainer Joachim Löw gewünscht ein Test-Länderspiel gegen einen hochkarätigen Gegner bestreiten.

DFB-Präsident Reinhard Grindel bestätigte beim Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga (DFL) in Frankfurt, dass entsprechende Verhandlungen "sehr weit, aber noch nicht zu Ende", seien. "Aber es wird einen attraktiven Gegner im Herbst geben", versprach Grindel.

Löw hatte sich Brasilien oder Argentinien als Kontrahenten gewünscht. Möglicher Termin für den Test ist der 9. oder 10. Oktober. Nach dem Länderspielauftakt am 20. März im Test gegen Serbien in Wolfsburg bestreitet die DFB-Auswahl im Jahr 2019 alle acht Qualifikationsspiele für die EM 2020 im Hin- und Rückspiel gegen die Niederlande, Nordirland, Estland und Weißrussland.

Grindel forderte nach dem WM-Aus und dem Abstieg in der Nations League ein sorgenfreies Jahr. "Wir müssen den Weg, den wir angefangen haben in der Nations League mit einer Mischung aus erfahrenen Spielern und vielen, die Richtung 2020 nachkommen, weitergehen und eine so wettbewerbsfähige Mannschaft aufstellen, dass wir eine souveräne Qualifikation spielen."

Erste Messlatte für den deutschen Fußball seien die anstehende Duelle in der Champions League des FC Bayern gegen Liverpool, von Borussia Dortmund gegen Tottenham Hotspur und des FC Schalke 04 gegen Manchester City. "Spannung tut immer gut, aber eine gute Qualität ist auch wichtig. Es wäre toll, wenn ich jetzt an die deutsch-englischen Duelle denke, wenn wir auf europäischer Ebene möglichst lange dabei sind", sagte Grindel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.