• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

VfL-Trainer Fossi dämpft große Erwartungen

16.02.2018
Frage: Guten Tag Herr Fossi, zum Rückrundenauftakt geht es zum BV Cloppenburg. Der BVC hat sich in der Winterpause neu aufgestellt und mit Olaf Blancke einen erfahrenen Oberligatrainer geholt. Was erwarten Sie heute Abend?
Dario Fossi (36): Seit ich beim VfL bin, waren es gegen Cloppenburg immer sehr enge und umkämpfte Spiele. Das wird genau so sein, wir müssen die Zweikämpfe annehmen. Auch die Platzverhältnisse werden eine Rolle spielen. Wahrscheinlich wird der BVC es oft mit langen Bällen versuchen, da müssen wir aufmerksamer sein als im letzten Testspiel gegen den JFV Nordwest.
Frage: Auf welche Gegenspieler muss Ihre Mannschaft besonders aufpassen?
Fossi: Der BVC hat seinen Kader in der Winterpause stark verändert, dazu hat er mit Olaf Blancke einen neuen Trainer. Zu den Neuen gehört auch Derrick Ampofo vom SSV Jeddeloh, der hätte im Pokalspiel der Jeddeloher im Sommer gegen uns fast ein Tor gemacht. Ampofo wird versuchen, die Bälle vorne festzumachen und dann seine nachrückenden Mitspieler einzusetzen.
Frage: Können Sie in Cloppenburg die beste Mannschaft auf den Platz schicken?
Fossi: Jein, Lennart Blömer und Andrik Zohrabian sind noch mit der Universität unterwegs. Dafür ist Narciso Lubaca seit Wochenanfang wieder im Training. Auch Nils Frenzel, Lukas Baumeister und Kai Kaissis können spielen. Kaissis ist nach seiner langen Verletzungspause aber noch kein Kandidat für die Startelf, ich möchte ihn nicht verheizen.
Frage: Über dieses Spiel hinausgedacht: Der VfL ist nach dem 1:6 von SC Spelle-Venhaus gegen Arminia Hannover vor einer Woche immer noch Tabellenführer der Oberliga. Auf welchem Platz wird ihre Elf am Saisonende stehen?
Fossi: Wir sind seit einiger Zeit Tabellenführer, dadurch werden im Umfeld der Mannschaft natürlich große Erwartungen geschürt. Eine genaue Platzvorgabe habe ich vor der Saison nicht gemacht und mache ich auch jetzt nicht. Wir wollten mehr Punkte als in der letzten Saison holen und in der Tabelle einige Plätze weiter oben stehen. Wenn man in der Winterpause Erster ist und am Ende Dritter wird, werden viele sagen, es war eine verlorene Saison. Der VfL stand aber schon seit vielen Jahren nicht mehr so gut da, wir spielen also bis jetzt eine gute und auch erfolgreiche Saison.
Frage: Wagen Sie eine genaue Prognose?
Fossi: Von Platz eins bis sieben ist alles sehr eng zusammen, auch der Heeslinger SC mit seinen vielen Nachholspielen kann noch nach oben kommen. Es spielen also sieben bis acht Mannschaften um den Aufstieg in die Regionalliga. Wenn wir unsere Leistung aus der Hinrunde in den nächsten 14 Spielen bestätigen können und am Ende Dritter werden, wäre das eine Riesenplatzierung für den VfL.
Frage: Erfolg weckt Begehrlichkeiten, einige Ihrer Spieler sollen auf der Wunschliste des VfB Oldenburg weit oben stehen. Was sagen Sie dazu?
Fossi: Wir haben schon vor der Winterpause klargestellt, dass kein Spieler eine vorzeitige Freigabe bekommt. Beim VfB weiß niemand, in welcher Liga sie in der kommenden Saison spielen werden. Trotzdem machen sie schon jetzt Spielern Angebote und Versprechungen, dieses Verhalten der Leute vom VfB ärgert mich sehr.
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.