GALGENMOOR - Mit ihrer traditionellen Sportwoche und einem Empfang hat die Fußballabteilung von BW Galgenmoor ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert. Eine große Anzahl von Gründungsmitgliedern und langjährigen Vereinsmitgliedern durften der Fußball-Vorsitzende Klaus Ahlers und dessen Stellvertreter Bernd Stallmann am Sonntagvormittag im Vereinsheim begrüßen. „Heute stehen diejenigen im Mittelpunkt, die unsere Abteilung 1972 gründeten und ihr treu geblieben sind“, sagte Stallmann zu Beginn seiner Rede. Sein Dank galt auch den Sponsoren und Förderern des Vereins, die es durch ihre Spende ermöglicht hätten, die Beiträge weiterhin im unteren Bereich anzusiedeln.

Anschließend überreichten Ahlers und Stallmann den verdienten Mitgliedern eine Ehrenurkunde und eine Verdienstmedaille. Zu den Gründungsmitgliedern gehören: Anton Alfers sen, Anton Alfers jun., Günter Bremer, Werner Grote, Josef Kern, Manfred Kern, Alfons Lücking und Erwin Schmiederer.

Seit 40 Jahre sind Klaus Ahlers, Günter Ahrens, Johannes Becker, Hubert Buschermühle, Johann Friedrich, Paul Hemme, Friedhelm Kaßen, Ernst Kern, Berthold Möller, Ernst Möller, Erwin Sauer, Benno Timmerevers und Hans Josef Wagner Vereinsmitglieder.

Eine Dankesurkunde für seine Verdienste um die Fertigstellung der Sportanlagen erhielt Frank Zuppke. „Immer wieder hat er zu Arbeitseinsätzen aufgerufen, gefolgt sind diesen Aufrufen aber oft nur die Gleichen“, so Stallmann.

Roland Kühn, Präsident des Gesamtvereins, dankte allen Geehrten für ihr Engagement. „Sie haben viel für den Verein getan.“ Treue und Zusammenhalt müssten weiter erhalten bleiben. „Dann ist mir um den Verein BW Galgenmoor nicht bange“, so Kühn.

Bereits am Freitag waren vor dem 2. Kreisklasse-Spiel zwischen BW Galgenmoor und der DJK Stapelfeld (2:1) Spieler und der Trainer verabschiedet worden. So verlässt Michael Stallmann den Verein und wird sich in Hamburg einem Verein anschließen. Stallmann war 24 Jahre Spieler und Jugendtrainer beim BW Galgenmoor.

Wolfgang Brinkmann beendet seine Karriere als Torwart. Der über 40-jährige Spieler hat zuletzt spontan in der ersten Herrenmannschaft ausgeholfen. Zum TuS Emstekerfeld wechselt David Pries.

Seit seiner Jugend ist Peter Wunderlich für BWG aktiv gewesen. Jetzt will er an seinem neuen Wohnort Osnabrück Fußball spielen. Alle erhielten eine Dankesurkunde sowie ein Präsent. Von seinen Posten als Trainer der ersten Herrenmannschaft tritt Dieter Gerst zurück. Er wird weiterhin im Vorstand mitarbeiten.