Garrel - Dass am Wochenende der Handball das Treiben in der Sporthalle Garrel bestimmt, ist nicht ungewöhnlich. An diesem Wochenende wird aber in allen drei Garreler Hallen Handball gespielt. Zum vierten Mal veranstaltet die Handball-Abteilung des BV Garrel das Handball-Camp. 50 Mädchen und Jungen haben sich dazu in diesem Jahr angemeldet.

Darunter seien auch einige Nachwuchsspieler, die erst vor wenigen Wochen zum Schnuppertraining des BV Garrel gekommen waren, berichtete Thomas Grotjan, der als Trainer im Einsatz ist – und mit ihm 16 weitere Akteure des BV Garrel – darunter auch Renee Verschuren, Spielertrainerin der 1. Damenmannschaft, sowie Michael Siemer, Trainer der Handball-Männer des BVG. „Alle ziehen mit“, freute sich Thomas Grotjan. Am Samstag wird zudem Lisa-Marie Fragge, aus Garrel stammende Spielerin des VfL Oldenburg, dazukommen.

„Wir haben uns in diesem Jahr etwas breiter aufgestellt“, berichtete Christina Bruns. Bruns und Grotjan zählen auch zum Organisationsteam für das Handball-Camp, zu dem weiter Nadja Grotjan, Verena Brinkmann, Melanie Kohler, Marina Tangemann, Melanie Rempe und Kerstin Siemer gehören.

Heiß ersehnt bei den Nachwuchsspielern war das diesjährige Handball-Camp-Trikot in der Farbe schwarz. Der Schwerpunkt in diesem Jahr liege auf Wurftraining, betonte Christina Bruns. Prellen und dabei einen Slalom durchlaufen, möglichst schnell prellen, Zielwurf oder die Geschwindigkeit des Wurfs an der Speedwurf-Anlage messen lassen standen beim Wettkampf in der Halle am Freitagabend auf dem Programm. Die Sieger der einzelnen Jahrgänge werden am Sonntag gekürt.

Christoph Schönrock, Torwarttrainer der 1. Damen, wird am Samstag ein Torwarttraining anbieten. Nach weiteren Einheiten in den Hallen geht es am Abend zum Schwimmen im Hallenbad. Die Organisatoren des Camps bedankten sich für die „gute Zusammenarbeit“ mit der Gemeinde Garrel.

Der Gruselfaktor kommt bei der Nachtwanderung am Samstagabend bei Einbruch der Dunkelheit nicht zu kurz. Gezeigt wird in der Sporthalle, in der die Mädchen und Jungen auch übernachten, auch ein Film.

Die ausgezeichnete Nachwuchsarbeit in der Handball-Abteilung des BV Garrel bleibt auch über die Gemeindegrenzen hinweg nicht unbeachtet. Im kommenden Jahr wird der Verein in sämtlichen Jugendbereichen Mannschaften stellen können – auch in der männlichen A- und B-Jugend, in denen es in der Vergangenheit häufig an Spielern gemangelt hatte.

Für die Ausbildung auf einem hohen Niveau sollen auch ausgebildete Trainer sorgen: So werden dem BVG künftig auch zwei B-Lizenz-Inhaber zur Verfügung stehen. 13 BVGler möchten die C-Lizenz ablegen. Die Verantwortlichen hoffen, die 120 Lerneinheiten dazu in Garrel ablegen zu können.