Garrel/Cloppenburg - In der Handball-Oberliga der Frauen haben der Spitzenreiter BV Garrel und der TV Cloppenburg an diesem Samstag jeweils Heimrecht. Beide Teams spielen ab 17.15 Uhr.

BV Garrel - FC Schüttorf. Fünf Mannschaften jagen den Spitzenreiter BV Garrel im Kampf um den Aufstieg. Der FC Schüttorf gehört zwar nicht dazu, konnte aber am zweiten Spieltag Garrel mit 32:30 eine von drei Niederlagen zufügen.

„Die Mannschaft ist ehrgeizig genug, ihre Tabellenführung zu festigen und erfolgreich Revanche zu nehmen“, sagt Trainer Jonas Kettmann. Da zuletzt Rückraumschützin Sarah Weiland häufig offensiv attackiert wurde, zeigte am Dienstag Leszek Krowicki, der das Training übernahm, welche Lösungen es gegen diese Taktik gibt. „Wir werden uns auf einen sehr kampfstarken Gegner aus Schüttorf einstellen müssen, sind darauf aber gut vorbereitet“, meint Kettmann, der auf Torhüterin Stefanie Jandt (privat verhindert), Katharina Fitze (spielt in der A-Jugend) und eventuell auch auf Lena Faske verzichten muss.

Unterdessen steht fest, Jandt, Faske, Weiland, Merle Osterthun, Joseffa Baumann, Lisa Noack, Laura Mattke, Lea Rühling sowie die A-Jugendlichen Melanie Fragge, Katharina Fitze und Julia Thoben-Göken für die kommende Saison zugesagt haben. Angesichts der Herausforderung Dritte Liga wird nach Verstärkungen für den Rückraum und am Kreis gesucht.

TV Cloppenburg - HSG Hude/Falkenburg. Die Gäste gehören zur harten Kern der Titelaspiranten, daher wundert es nicht, wenn TVC-Trainer Theo Niehaus nach dem starken Auftritt seines Teams in Habenhausen dennoch den Ball flach hält. „Wir sind gegen die HSG Hude/Falkenburg Außenseiter, mit der Leistung und Einstellung in Habenhausen aber einer mit Chancen“, sagt Niehaus. Er hoffe, den Schwung aus dem wertvollen Auswärtssieg könne sein Team mitnehmen gegen einen kleinen aber qualitativ sehr starken Kader, der sehr variabel auftreten kann. Dreh- und Angelpunkt Jessica Galle konnte aber mit ihren elf Treffern die 25:26-Niederlage zuletzt beim TV Oyten II nicht verhindern..

Der Einsatz von Eugenia Maier (Kniebeschwerden) ist fraglich. Leonie Remme (Knieverletzung) fehlt ebenso wie die langzeitverletzte Jana Fiswick. Für Anna Boch (Handbruch) hingegen ist die Saison bereits zu Ende. Fraglich ist der Einsatz von Carina Janßen.