GARREL - GARREL/TOM - In der Landesliga haben die Handballer des Schlusslichtes BV Garrel daheim gegen den Tabellenachten BW Lohne mit 27:30 verloren. Auch die – ebenfalls die in der Landesliga beheimateten – BVG-Reservefrauen unterlagen. Beim Tabellenzweiten musste sich der Achte mit 28:33 geschlagen geben.

Landesliga Süd, Männer: BV Garrel – BW Lohne 27:30 (16:17). Für Trainer Heiner Grotjan war die Heimniederlage am Ende enttäuschend, obwohl die Garreler durch die Ausfälle von Christian Meyer und Keeper Marco Abeln stark geschwächt in die Partie gegen den Tabellenachten gegangen waren. „Hinzu kam, dass einige Spieler weit unter ihren Möglichkeiten blieben“, analysiert der BVG-Coach.

Die Garreler gingen dennoch zunächst ehrgeizig und konzentriert in die Partie und konnten den ersten Durchgang sogar noch ausgeglichen gestalten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzte sich dies zunächst noch fort. Doch beim Stande von 19:20 kam der Einbruch (36.). Durch eine Reihe von Fehlwürfen auf Seiten der Gastgeber zog Lohne auf 27:22 davon. „Diese Phase war spielentscheidend. Bis zum Ende konnten wir nur noch den Abstand verkürzen“, so Grotjan.

BV Garrel: Dennis Middendorf – Torsten Burhorst (8), Markus Otten (3), Hendrik Burhorst (1), Vitali Traut (1), Fabian van Schaik (6), Thomas Behrens (5), Tobias Marks, Bernd Bohmann , Thomas Grotjan (3), Holger Landwehr.

Spielverlauf: 4:5, 12:12, 16:14, 16:17 – 19:20, 22:27, 27:30.

Landesliga, Frauen: RW Damme – BV Garrel II 33:28 (21:15). „Eigentlich hätten wir Damme schlagen können“, war BVG-Trainer Dirk Maschke nach dem Spiel etwas enttäuscht. Welches Potenzial in den Spielerinnen des Tabellenachten Garrel steckt, zeigte sich in den ersten zehn Minuten. Denn die Garrelerinnen lagen in der Anfangsphase immer mit ein oder zwei Toren vorne. Doch beim Stand von 11:10 (10.) kam die Wende. Die Gastgeberinnen warfen vier Tore in Folge und konnten diesen Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff (21:15) noch ausbauen. Die zweite Hälfte verlief für den BVG zunächst erfreulich: Der Trainer stellte auf eine 5:1-Deckung um, und so kamen die Garrelerinnen auf 22:24 und 26:27 heran. In den Schlussminuten gingen die Maschke-Schützlinge volles Risiko – allerdings ohne Erfolg.

BV Garrel II: Annika Stallmann – Heike Einhaus (10), Christiane Hüls (3), Monika Bohmann-Laing, Nadine Gerken, Nina Weise (1), Birgit Deeben (2), Nicole Bley (4), Marina Cloppenburg (6), Evelin Ordel (2).

Mehr Informationen unter

www. bvgarrel.de