Gehlenberg - Auf ein sehr positiv verlaufenes Vereinsjahr hat der Gehlenberger Schützenverein auf der diesjährigen Generalversammlung zurückgeblickt. Oberst Rolf Behnen konnte im Saal Reiners viele Mitglieder begrüßen. In seinem Jahresrückblick erinnerte der Vorsitzende an die Veranstaltungen 2018. Ein Höhepunkt war das Schützenfest. Für das neue Vereinsjahr kündigte er an, dass für den dritten Festtag erstmals ein Seniorenkaffee am Nachmittag im Festzelt geplant sei.

Weiterer Höhepunkt war das 50. Jubiläum der Schießgruppe. Mit 47 Teilnehmern (Vorstand, Schießgruppe und Musikkapelle) wurde eine zehntägige Reise in die USA unternommen. Die Auszeichnungen für Margret Albers als Bundeskönigin und Monika Luker als 2. Hofdame des Oldenburger Schützenbundes bezeichnete Behnen als beachtlichen Erfolg für den hiesigen Verein. „Es war ein gutes Jahr für den Verein, und wir sind für die Zukunft gut aufgestellt“, so Behnen abschließend.

Als Auszeichnung für besondere Leistungen im Schützenwesen konnte Behnen Urkunden des Oldenburger Schützenbundes verleihen an: Maria Windt, Margret Albers, Johann Lücking, Willy Dumstorff, Günter Wielenberg, Willi Albers, Bernd Reiners, Johannes Wilke, Johannes Behnen.

Schießsportleiter Hermann Olliges jun. legte den Bericht über die Ergebnisse der Sportschützen vor. Bei den Ligawettkämpfen auf Kreisebene wurde die erste Mannschaft Staffelsieger und unterlag im Finale den Schützen aus Altenoythe. Bester Einzelschütze war Johann Lücking. Bei den Ligawettkämpfen des Oldenburger Schützenbundes startete eine Mannschaft in der Bezirksoberliga und errang einen dritten Platz. Fünf Mannschaften waren bei den dreier Rundenwettkämpfen mit dem Luftgewehr (LG) Auflage auf Kreisebene beteiligt. Die Teams eins und drei waren am erfolgreichsten.

Sieben Mannschaften konnten im Wettbewerb LG Freihand gute Ergebnisse erzielen. Bei einem Marathonschießen in Bremen wurde ein dritter Rang erreicht, Günter Wielenberg schaffte Rang zwei in der Einzelwertung. Für die Deutsche Meisterschaft in Dortmund konnten sich Günter Wielenberg und Johann Lücking qualifizieren.

Die Schießgruppe hat 75 Mitglieder, die Jugendlichen werden von Klaus Kramer und Hermann Olliges mit Unterstützung von Anna Wilken und Loreen Vahle betreut. Insgesamt nehmen 16 Mannschaften an den Wettkämpfen teil. Bei den Kreismeisterschaften wurden 28 Titel errungen. Zudem wurden die Vereinsmeister mit Plaketten geehrt.

Die sechs Vorstandsmitglieder Hermann Olliges sen., Gerd Windt, Daniel Breyer, Björn Hanekamp, Norbert Schade und Clemens Hinrichs wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Zudem wurde Ralf Deyen neu in den Vorstand berufen. Hermann Olliges jun. und Matthias Wessels wurden für fünfjährige Vorstandsarbeit geehrt sowie die Organisatoren der USA-Reise für ihr Engagement.