Gehlenberg - Zahlreiche Ehrungen für Sportschützen und Vorstandsmitglieder standen im Mittelpunkt der diesjährigen Generalversammlung des Schützenvereines Gehlenberg im Saale „Hütten Bernd“. Die Schießgruppe konnte zudem mit vielen Erfolgen auf Kreis-, Vereins- und Landesebene aufwarten.

Vorsitzender Johannes Wilke eröffnete die Versammlung und konnte unter anderem das amtierende Königspaar Andreas Steenken und Karin Vahrmann mit dem Throngefolge begrüßen. In einer Schweigeminute gedachten die Anwesenden der verstorbenen Mitglieder, insbesondere des kürzlich verstorbenen Ehrenpräsidenten Johann Wilke. In seinem Jahresbericht hob der Vorsitzende das sehr gut besuchte Schützenfest hervor, das als Kreisschützenfest zum 110-jährigen Vereinsbestehen gefeiert wurde.

Von einem recht erfolgreichen Jahr der Schießsportgruppe konnte anschließend Andreas Steenken berichten. Zusammen mit Klaus Kramer und unterstützt von Silke Diekhaus und Selina Abeln betreuten sie die aus 76 Mitgliedern bestehende Sportgruppe – aufgeteilt in vierzehn Mannschaften. Bei den Kreismeisterschaften erreichten sie dreizehn Titel. Beim Kreiskönigsschießen wurde Loreen Vahle Jugendkönigin und Lars Diekhaus 2. Ritter. Der erste Ritter Hermann Janßen erhielt für seine hervorragenden Leistungen beim Kreiskönigsschießen einen „Ritter“.

Mit Günther Wielenberg, der in Dortmund in der Disziplin LG Auflage startete, und Johannes Behnen, der seit einigen Jahren in München in der Disziplin Armbrust antritt, waren auch wieder zwei Sportschützen des Vereins an den Deutschen Meisterschaften beteiligt. Maria Windt, Günther Wielenberg, Willi Dumstorff und Margret Albers wurden mit dem „Abzeichen für Meisterschützen“ ausgezeichnet, das der Deutsche Schützenbund für besondere Leistungen innerhalb eines Sportjahres vergibt.

Die Vorstandsmitglieder Hermann Olliges, Gerd Windt, Daniel Breyer, Norbert Schade, Björn Hanekamp und Clemens Hinrichs standen turnusgemäß zur Wahl und wurden in ihren Ämtern bestätigt. Manuel Tönskemper wurde zum neuen Fahnenträger gewählt. Für fünfjährige Vorstandstätigkeit wurde Rolf Behnen geehrt, seit zehn Jahren im Vorstand tätig ist Schriftführer Rainer Schröder, seit zwanzig Jahren dabei sind Oberst Johannes Wilke, Major Johannes Behnen und Kassenwart Willi Dumstorff.