Gödens - Die Spielvereinigung Gödens ist in der Fußball-Fusionsliga auf einem guten Weg. Die Elf von SVG-Trainer Hans-Hermann Mindermann knöpfte dem Titelaspiranten SV Ofenerdiek auf dem Rasenplatz an der Sanderahmer Straße beim torlosen Remis einen wichtigen Punkt ab.

Nach vier Punkten in Folge erkämpfte sich Gödens damit einen weiteren Zähler im Kampf gegen den Abstieg. Garant für den Punktgewinn war einmal mehr die bärenstarke Defensive der Gastgeber um Torwart Niko Iken. Die SVG-Viererkette mit Suleyman Yor, Tolga Üzüm, Torben Remmers und Fabian Westermann ließ keine wirklich zwingenden Chancen der Gäste aus Oldenburg zu.

Ofenerdiek war zwar im zweiten Spielabschnitt die tonangebende Mannschaft, konnte den SVG-Abwehrriegel aber nicht knacken. Zudem hatten die Gäste nach 75 Spielminuten großes Glück, als Nico Pabst den Ball nur knapp über den Ofenerdieker Kasten lupfte. „Alles in allem geht das Ergebnis so in Ordnung. Wir haben gut in der Defensive gearbeitet“, freute sich Mindermann über den gewonnen Punkt.