Mennhausen - 34 Golferinnen und Golfer haben sich auf der Anlage des Golfclubs Wilhelmshaven-Friesland in Mennhausen getroffen, um zum Saisonausklang und somit letzten Turnier des Jahres im Modus „Chapman-Vierer“ gegeneinander zu spielen. Bei diesem Teamspiel wird in Zweierteams agiert.

Jeder Teilnehmer schlägt seinen Ball ab, danach schlägt jeder den Ball seines Mitspielers. Dann muss sich das Team entscheiden, mit welchem Ball dann abwechselnd die Bahn zu Ende gespielt wird. Gewertet wird das Nettoergebnis, also alle Schläge werden gezählt und anschließend das gemittelte Handicap des Teams abgezogen.

Aufgrund der widrigen Wettervorhersage entschied die Spielleitung um Andreas Hannemann, aus dem 18-Loch- ein 9-Loch-Turnier zu machen. Nach dem Kanonenstart gingen 17 Teams auf die Runde. Die beste Runde mit 44 Schlägen und 36 Netto spielte das Team Eva Giesen und Michael Hibbeler, allerdings reichte es durch die niedrige Spielvorgabe von 8 nur zu Platz drei.

Auf Platz zwei landeten Udo Hogenkamp und Lars Germer mit 61 Schlägen und 33 Netto bei einer Spielvorgabe von 28. Den Sieg sicherten sich Klaus Drabnitzke und Günter Eden (51 Schläge/32 Netto). Ihre Spielvorgabe lag bei 19. Präsident Gerhard Redies lobte abschließend alle Teilnehmer.