Großenkneten - Im ruhigen Fahrwasser sind die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Großenkneten unterwegs. Das zeigte die Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend in Großenkneten. Vorsitzende Ann-Marie Abel teilte mit, dass beim Turnier auf dem Biohof Bakenhus vom 19. bis 21. Juli neben den WBO-Prüfungen verstärkt auch Wettbewerbe nach der Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO) ausgeschrieben werden sollen. Allerdings werde alles gestrafft. So soll ein Dressur-Prüfungsviereck reichen. Der Sonntag soll den WBO-Prüfungen vorbehalten sein.

Für das Turnier, das in den Sommerferien liegt, werden hohe Nennungszahlen erwartet. Ermittelt werden dann auch die Kreismeister im Springen. Außerdem gilt das Turnier als Qualifikationsmöglichkeit für das OLB-Jugend-Reitfestival.

Die notwendigen Wahlen brachten für Schriftführerin Saskia Lueken eine Wiederwahl. Ebenso für ihre Stellvertreterin Nele Küther. Auch der Beirat bestehend aus Gunda Claußen (Bewirtung Turnier), Dieter Claußen (Fahrwart), Louisa Schumacher (Voltigierwartin) und Peter Jebing (Gerätewart) brachte keine Veränderungen. Die Jugendlichen des Vereins hatten in ihrer Versammlung Lea Bührmann als Jugendwartin bestätigt. Ebenso die beiden Stellvertreterinnen Tatjana Albes und Katrin Selk.

Die Beiträge für die Vereinsmitglieder bleiben konstant. Erwachsene zahlen im Jahr 40 Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren 20 Euro.

Am Karfreitag, 19. April, lädt der Verein zum „Spaghetti-Ausritt“ ein. Start ist um 9.30 Uhr vom Biohof Bakenhus. Die Fuchsschwanzjagd findet am 5. Oktober ab Hof Oltmann-Janßen statt.