Zetel - Nun war es endlich soweit. Viele sehr gespannte Übungsleiter aus den Bereichen Rehasport, Fitness, Entspannung, Turnen für Kinder und Erwachsene sowie aus der Leichtathletik, haben zusammen mit dem Vorstand des Turn- und Sportvereins (TuS) Zetel die „Bewegungs- und Begegnungsstätte Südliches Friesland“ besichtigen können. Wie berichtet, hatte der Zeteler Sportverein die ehemalige Neuapostolische Kirche an der Danziger Straße 25 gekauft.

Bei der Führung durch den Vorsitzenden Gerold Wilksen konnten alle Beteiligten schon erkennen, wie die Bewegungsstätte aussehen wird, sobald die Umbauarbeiten abgeschlossen sind. Zurzeit stehen noch die Kirchenbänke in der 150 Quadratmeter großen Bewegungsstätte. Gerold Wilksen erläuterte den Nebenbereich mit TuS-Büro, Umkleide und Duschen.

Beeindruckt zeigten sich die insgesamt 25 Übungsleiter, darunter auch Anja Lehde-Hinrichs (Physiotherapeutin, Übungsleiterin präventive Wirbelsäulengymnastik, Reha Orthopädie/WS, Höhenflüge auf dem Minitrampolin), Andrea Quathamer (Physiotherapeutin, Übungsleiterin Reha Orthopädie/WS und Osteoporose), Elisabeth Eckardt (Übungsleiterin DTB, Mädchen und Jungen Turnen, präventive Funktionsgymnastik -Wirbelsäulengymnastik und präventive Osteoporosegymnastik) und Ursel Oltmanns (Übungsleiterin DTB, Übungsleiterin Reha Wirbelsäule, Reha Lungensport, Gymnastik Krebsnachsorge).

Die projektbegleitende Architektin Imke Koring stand für Fragen auch zur Verfügung. In den Gesprächen nach der Besichtigung war eine Vorfreude schon deutlich zu spüren. Das Gebäude ist komplett barrierefrei ausgelegt. Sanitärbereiche für Sportler und Besucher sind vorhanden. Zwei Umkleidebereiche, Geräteraum und das TuS-Büro bilden die Infrastruktur hinter der großen Sport- und Spielfläche.

Gerold Wilksen bedankte sich bei allen Übungsleitern für ihr Kommen und wünschte allen, die die Sportstätte nutzen, viel Freude und sportlichen Erfolg. Am 2. Oktober hatten Burghard Oehlers und Gerd Frerichs von der Neuapostolischen Kirche symbolisch den Schlüssel an den TuS Zetel überreicht (die NWZ  berichtete). Vorsitzender Gerold Wilksen dankte bei der Schlüsselübergabe allen, die die „Bewegungs- und Begegnungsstätte Südliches Friesland“ mitgetragen und die notwendigen Mittel bereitgestellt haben.

Im März vergangenen Jahres hatte der letzte Gottesdienst der Neuapostolischen Kirchengemeinde in dem Haus an der Danziger Straße 25 stattgefunden. Die Kirche wurde entwidmet. Aus Mangel an Gemeindegliedern wurde die Kirchengemeinde in Zetel aufgelöst.