Reitland - Mit zwei neuen Stalltüren und einigen Lichtmasten an den Reitplätzen hat der Reit- und Fahrverein Rodenkirchen auch im vergangenen Jahr wieder in die Verbesserung seiner Anlage in Hartwarden investiert. Auch das Hallendach, das seit Kurzem kleinere Schäden zeigt, steht auf der Agenda des Vereins. Hier fehlt es jedoch noch an den erforderlichen finanziellen Mitteln.

Spätestens in zwei Jahren, wenn die Pferdeboxen neu vergeben werden, soll das Hallendach aber saniert werden, da durch die Neuvergabe ein Teil der Kosten aufgefangen werden können. Darauf verständigten sich der Vorstand und die Mitglieder während der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Friesenheim.

Zudem wurden die Mitgliedsbeiträge für Erwachsene, Jungreiter und Kinder erhöht und den steigenden Kosten neu angepasst. Das beschloss die Mitgliederversammlung ohne Gegenstimmen.

Bei den Vorstandswahlen gab es kaum Veränderungen. Der Vorsitzende Hardy Reinders, seine Stellvertreterin Talke van der Velde, die Geschäftsführerin Katrin von Lienen und die Beisitzerin Marlien Meyer wurden im Amt bestätigt. Einziges neues Mitglied im Vorstand wurde Janett Spekker, die als Nachfolgerin von Lea Müller das Amt der Jugendwartin übernahm. Dem Festausschuss gehören weiterhin Lena Boyksen und Saskia Hillmer an. Lea Müller wurde Lehrgangsbeauftragte.

Die Jahreshauptversammlung nahm der Verein zum Anlass, einige treue Mitglieder zu ehren. Vor 30 Jahren trat Jasmina Mlivic in den Verein ein. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Kerstin Reinders und Sigrid Hofer geehrt. 20 Jahre im Verein sind Rabea Feldhusen, Anja Lankenau, Antje Thiesler und Ulrike Sziegoleit-Skupin. Für 15 Jahre wurden Hartwig Lohe, Kerstin Böttcher, Rabea-Kristin Hein und Ronja Rösner geehrt.

Die Aktivitäten in 2015 waren wieder sehr umfangreich und zeitintensiv. So beteiligte sich der Verein mit einer Dressureinheit am vom Kreisreiterverband organisierten „Dressur und Springen in fremden Hallen“. Das zweitägige Hallenturnier Ende April zog wieder viele Reitsportbegeisterte nach Rodenkirchen. Hier dankte Hardy Reinders den vielen freiwilligen Helfern und den Sponsoren, ohne die ein solche Turnier nicht zu durchzuführen wäre.

An zwei Tagen konnten zwölf Kindern beim Ferienpass der Gemeinde Stadland Reiterluft schnuppern und Kontakt zu Pferden und Ponys bekommen. Erstmalig fand auch ein Sommerfest mit angeschlossenem WBO-Turnier statt, welches gut angenommen wurden.

Auch sportliche Erfolge konnte der Reit- und Fahrverein Rodenkirchen für sich verbuchen. So wurde Talke van der Velde Vize-Landesmeisterin in der Altersklasse Senioren beim großen Landesturnier in Rastede. Lena Boyksen wurde Vize-Kreismeisterin in der Leistungsklasse 5 bei den Dressurreitern und Meike Kaliske gewann die Bronzemedaille im Springen in der Leistungsklasse 5.