Halsbek/Pfalzdorf - Die Spitzenboßler aus der Wesermarsch haben am Wochenende beim fünften und vorletzten Durchgang der Championstour 2019/20 vorne mitgemischt. Die Kreuzmoorer Stefan Runge und Matthias Gerken holten in Halsbek mit der Eisenkugel wichtige Punkte für die Qualifikation zum vorläufigen Europameisterschaftskader.

An der Spitze der Tageswertung gab es Überraschungen. Es gewann Stefan Siebolds mit 1786 Metern. Der Burhafer war punktlos an den Start gegangen. Rang zwei belegte Hendrik Rüdebusch (Vielstedt-Hude, 1761 m). Dritter wurde Stefan Runge mit 1727 Metern. Der Kreuzmoorer hatte zum Saisonauftakt schon den zweiten Platz belegt. Ole Renken aus Grabstede sprang auf Platz vier mit 1722 Metern. Matthias Gerken landete auf Rang fünf (1686 m). Er schöpft im Kampf um einen EM-Kaderplatz neue Hoffnung. In der Vorsaison war er Dritter der Championstour. In dieser Saison lief es bisher überhaupt nicht.

Über Zähler freute sich auch Sven Frerichs aus Ruttel (1675 m) als Sechster. Manuel Runge aus Kreuzmoor schnappte sich als Elfter mit 1586 Metern ebenfalls noch Punkte.

Der Gesamtführende, Ralf Look aus Großheide, musste sich mit einer Nullnummer zufriedengeben. Kai Stoffers aus Waddens (1576 m/13.) verpasste einen Punkterang um zehn Meter. Auch für Hauke Freese aus Reitland (1480 m/18.) sollte es nicht für Zählbares reichen. Das galt auch für Christoph Müller aus Kreuzmoor (1366 m/26.).

In der Gesamtwertung haben die ersten vier Sportler den EM-Kaderplatz sicher. Angeführt wird das Feld von Ralf Look (43 Punkte). Es folgen Fabian Schiffmann (36), Hauke Gerdes (34) und Stefan Runge (31). Obwohl er am Wochenende auf einen Start verzichtet hatte, liegt Bernd-Georg Bohlken (28/5.) noch aussichtsreich im Rennen.

Berechtigte Hoffnungen für die zwölfköpfige EM-Mannschaft können sich auch Ole Renken (26/7.) und Manuel Runge (24./8.) machen. Hendrik Rüdebusch (17) ist auf Platz neun gesprungen. Der Kampf um die letzten Plätze ist spannend. Von Platz zehn bis Rang 15 beträgt der Unterschied drei Punkte. Platz zwölf nimmt Sven Frerichs mit 14 Punkten ein. Matthias Gerken liegt mit 12 Punkten auf Platz 15. Kevin Dupiczak (9/16.), Simon Quathamer (8/17.) und Hauke Freese (8/18.) befinden sich in Lauerstellung.

Bei den Frauen setzte in Pfalzdorf Anke Klöpper mit 1829 m ein Ausrufezeichen. Damit kam sie nahe an ihre Siegesweite im Auftaktwerfen heran. Boden gut machte Feenja Bohlken (Halsbek/ 1685 m) als Zweite. Dritte wurde Hannah Janßen (Blomberg/1668 m). Astrid Hinrichs (Schweinebrück/1535 m) wurde Fünfte. Mareile Folkens (Waddens, 1220 m/23.) fand nicht in die Erfolgsspur.

Sieben Frauen qualifizieren sich für den internationalen Vergleich. Sicher dabei sind Anke Klöpper (57 Punkte), Martina Goldenstein (Moordorf) und Astrid Hinrichs (beide 43). Gut aus sieht es für Feenja Bohlken (35) und Hannah Janßen (32). Julia Heiken (Schirumer-Leegmoor/25) ist Sechste, gefolgt von Jana Schonvogel (22). Lea-Sophie Oetjen hat bisher zwölf Punkte gesammelt.

In der männlichen Jugend gewann Til Steinhorst (Upgant-Schott/1559 m). Keno Alers (Rosenberg/1482 m) holte sich bei seinem Debüt neun Punkte. Gleich dahinter folgte Thore Bruns (Waddens/1462 m). Bei Jonte Tapken aus Moorriem (1137 m/19.) lief nicht viel.

Die Gesamtwertung führt Jan-Ole Emken (54) klar an. Auf den weiteren EM-Kaderplätzen befinden sich Hendrik Bohlen (41), Hendrik Schollmann (39) und Marian Jahnke (38). Der Kampf um den Reserveplatz ist spannend. Fünfter ist Florian Gerdes (26). Platz sechs belegt Thore Bruns (24). Von Platz sechs bis Rang elf beträgt der Unterschied vier Punkte. Chancen haben unter anderem noch Jonte Tapken aus Moorriem (22) und Brian Wessels (20).

In der weiblichen Jugend siegte Imke Hiljegerdes aus Halsbek (1678 m) mit über 100 Metern Vorsprung. Zweite wurde Laura Jahnke aus Westeraccum (1569 m), Dritte Dania Göckemeyer (Stollhamm, 1568 m), Vierte Jana Idema aus Kreuzmoor (1564 m).

Vier Mädchen erhalten jeweils eine Fahrkarte zur EM. Diese hat Imke Hiljegerdes mit 54 Punkten schon sicher. Hinter ihr platzieren sich Feenja Eilts, Uttel (42), Laura Jahnke (38) und Antje Ubben (33). Jana Idema (31) liegt in Lauerstellung. Sie hatte in den ersten beiden Durchgängen zwar keine Punkte geholt, bog dann aber auf die Erfolgsspur ab. Dania Göckemeyer hat 23 Punkte auf dem Konto.