• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Kühne kritisiert Lasogga

18.04.2019

Hamburg Investor Klaus-Michael Kühne (81) hat erneut Angreifer Pierre-Michel Lasogga (27) vom Zweitligisten Hamburger SV kritisiert. „Ich betrachte ihn nach wie vor kritisch. Er ist kein Spitzenspieler, den ich mir in der Bundesliga vorstellen kann“, sagte der Milliardär, der in den vergangenen Jahren rund 100 Millionen in den Club gesteckt hat. „Seine Schwächen sind ja auch allgemein bekannt: Er ist zu langsam, und fußballerisch ist er auch nicht der Stärkste. Aber er hat einen guten Torriecher, das ist zweifelsfrei so.“

Kühne hatte im Sommer 2017 für Aufregung gesorgt, als er im Magazin „Der Spiegel“ Lasogga und die damals handelnden Personen massiv verbal angegangen hatte. „Der HSV ist ein Phänomen, weil die Luschen immer hier hängen bleiben“, sagte er damals und bezeichnete Lasogga als „Flop des Jahrhunderts“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.