Landkreis - In der Handball-Weser-Ems-Liga der Männer findet ein Spiel bereits an diesem Freitag statt.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg III - HSG Harpstedt/Wildeshausen (Freitag, 20.30 Uhr). Dieses Landkreis-Duell steht unter besonderen Vorzeichen, denn die Gäste liegen ohne Punktgewinn auf dem letzten Tabellenplatz, und auch die Bookholzberger wurden nach zuletzt zwei Niederlagen nach unten durchgereicht. So wird diese Partie richtungsweisend sein. Gäste-Coach Peter Büssing hofft, endlich die ersten Punkte einfahren und damit die Rote Laterne abgeben zu können.

TvdH Oldenburg - TSG Hatten-Sandkrug II (Sonnabend, 17.30 Uhr). Im Spiel Aufsteiger gegen Absteiger sind die Positionen eigentlich klar verteilt. Während die Gäste wieder oben angreifen wollen, geht es für die Oldenburger zunächst darum, sich in dieser Klasse zu etablieren. Nach den zuletzt gezeigten Leistungen wird sich die TSG jedoch steigern müssen, wenn ihr Vorhaben gelingen soll. Ob die Landkreisler in Bestbesetzung antreten können, hängt auch ein wenig von Goalgetter Lars Osterloh ab, der sich im letzten Spiel gegen die HSG Neuenburg/Bockhorn verletzte und frühzeitig ausschied.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg II - HSG Blexen (Sonnabend, 18.30 Uhr). Auf der Erfolgswelle befindet sich zur Zeit die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II, die noch ungeschlagen den ersten Platz einnimmt. Nun erwartet das Team von Trainer Andreas Müller mit der HSG Blexen zwar eine unangenehme, aber durchaus lösbare Aufgabe. Allerdings konnten die Bookholzberger in der Vorbereitung nur einmal zusammen trainieren.