Neerstedt - Über einen ausgeglichenen Haushalt konnte TV-Neerstedt-Kassenwart Paul Saam am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung berichten. Allerdings auch darüber, dass der keine großen Investitionen für die Zukunft zulasse.

Fakten, die dem Vorstand nicht aus den Augen gegangen seien, wie Vorsitzender Gerd Bolling berichtete. Intensive Vorstandssitzungen waren die Folge. Vor allem die Handabteilung wird für die Zukunft mehr Geld benötigen. Deshalb empfahl der Vorstand den Mitgliedern in der Handballabteilung eine Beitragserhöhung.

Für eine längere Diskussion vor dem Beschluss sorgte ein Einwand von Uwe Döhlemeyer (Tennis). Er hatte sich angeboten, in einem entsprechenden Arbeitskreis mitzuarbeiten, den es dann aber nicht gab. Einem Antrag Dölemeyers auf Vertagung der Erhöhung wurde durch Abstimmung nicht entsprochen.

Beschlossen wurde mit 21 Ja-Stimmen, fünf Nein-Stimmen und sechs Enthaltungen, die Beiträge auf 3,50 € pro Monat für aktive Erwachsene, 1,50 € pro Monat für aktive Jugendliche (zwölf bis 18 Jahre), ein Euro € pro Monat für aktive Kinder (bis zwölf Jahre) und 3,50 € pro Monat für Familien zu erhöhen. Die anderen Beiträge bleiben konstant.

Bolling blickte daneben auf ein positives Jahr 2015 für den TVN zurück. Die Mitgliederzahl stieg um 63 Personen auf 655 Mitglieder. Dahinter steht die Fusion mit dem Tennisverein Neerstedt und vielen neue Zugänge in der Turnabteilung in der Altersstufe bis sechs Jahren.

Unter dem Punkt Ehrungen wurde Gerd Scheeland für seine 50-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. 40 Jahre im Verein ist Bernd Schütte. Auf 25 Jahre bringen es Heinrich und Martina Bartling, Heike und Klaus Grotelüschen, Malte Grotelüschen, Andre Mutke, Doris und Rainer Mutke und Hauke Rogge (nicht anwesend).

Unter dem Punkt Vorstandswahlen erhielt Vorsitzender Gerd Bolling erneut das Vertrauen für eine weitere Amtsperiode.

In Jahresrückblicken berichteten die Abteilungsleiter über die sportlichen Erfolge in 2015. Sehr positiv ist die Entwicklung in der Handballabteilung. Der TVN wird für die kommende Saison wieder alle Jugend-Altersgruppen melden. Vom Vorstand wurde dies als toller Erfolg der Trainer und Betreuer gewertet.

Ein besonderer Dank galt dem Förderverein Handball. Bolling: „Ohne diese Unterstützung könnten die 35 bis 40 Trainer, Betreuer und Helfer den Spiel- und Trainingsbetrieb nicht aufrechterhalten.“ Alle Aktionen können mittlerweile im Internet über TV Neerstedt gut verfolgt werden.

Zum Schluss gab es für alle Teilnehmer noch Freikarten für das nächste Heimspiel der 1. Herren in der Oberliga.