Hannover/Nordenham - Die Herren-30-Mannschaft des TK Nordenham hat am Wochenende ihre zweite Niederlage in der Oberliga kassiert. Der Aufsteiger verlor das Verfolger-Duell beim TV GW Hannover mit 2:4.

Vor dem Spiel hatte das Team eine Hiobsbotschaft erreichte: Stefan Harms fällt wegen einer Lungenentzündung für die restlichen beiden Spiele aus. Da dazu noch die im Ausland tätigen Steffen Trumpf und Frank Malcharek fehlten, fuhr das Team mit gemischten Gefühlen in die Landeshauptstadt.

So kam nach längerer Pause der in Essen berufstätige Andreas Ulmer mal wieder zum Einsatz. Gegen die auf allen Positionen mit den besseren Leistungsklassen ausgestatteten Gastgeber war der TKN sowieso nur Außenseiter.

Ulmer (LK 8) und Dennis Klahn (LK 9) verloren ihre Einzel gegen jeweils um vier Leistungsklassen bessere Gegner in zwei Sätzen. Im Spitzenspiel mühte sich Mark Fitschen (LK 7) vergeblich gegen den gegnerischen Topspieler (LK 3) und bezog ebenfalls eine Zwei-Satz-Niederlage. An Position drei gelang Christopher Brandau (LK 8) in einem Marathonmatch ein Überraschungssieg im Match-Tiebreak gegen einen Gegner mit der Leistungsklasse 5.

Nach dem 1:3-Rückstand war der TKN in den Doppeln nur auf Schadensbegrenzung bedacht. Steffen Brandau ersetzte seinen Bruder Christopher und spielte mit Klahn. Die beiden waren chancenlos. Das Spitzendoppel Fitschen/Ulmer bot dagegen eine bärenstarke Vorstellung und fuhr einen knappen Sieg im Match-Tiebreak ein. Obwohl durch die zweite Saison-Niederlage die Hoffnungen auf einen vorderen Tabellenplatz geschrumpft sind, freut sich der Aufsteiger, am Samstag zum Saisonabschluss nochmals ein Top-Team in heimischer Halle begrüßen zu dürfen – den DTV Hannover.

Mark Fitschen 3:6, 1:6; Andreas Ulmer 3:6, 4:6; Christopher Brandau 6:7. 6:3, 10:6; Dennis Klahn 2:6, 1:6; Fitschen/Ulmer 6:7, 6:3, 12:10; Klahn/Steffen Brandau 2:6, 1:6