Friesoythe/Löningen - Fußball-Bezirksligist Hansa Friesoythe bestätigte seine Leistungssteigerung aus dem Spiel in Holdorf und besiegte am Sonnabend den Neuling VfL Löningen verdient mit 3:1 (1:0). Die personell arg gebeuteten Gäste sorgten nur bei Standardsituationen für ein wenig Gefahr.

Ein Manko in der laufenden Saison konnte Hansa Friesoythe trotz des Sieges aber auch gegen den VfL nicht ablegen, wie Trainer Hammad El-Arab nach dem Spiel betonte: „Wir sind zu schwach im Ausnutzen von Torchancen.“ Es entwickelte sich vor gut 250 Zuschauern eine fast einseitige Partie auf das Tor der Löninger, die erst einmal abwarteten. Olaf Bock scheiterte gleich zweimal für Hansa, als er den Ball nicht an Torwart Jens Burke vorbei bekam (10.) und in der 20. Minute frei stehend am Tor vorbeischoss. Als kurz danach Markus Reimann ebenfalls in Burke seinen Meister fand, drohten die Gastgeber zu verzweifeln.

Aber in der 35. Minute war es soweit: Philip Steffen zirkelte einen Freistoß geschickt in Richtung zweiten Pfosten, wo Sascha Brunner wartete und mit einem sehenswerten Kopfball die Friesoyther Führung markierte.

Im zweiten Abschnitt besaß der Gastgeber, der VfL-Torjäger Arthur Janzen gut abschirmte, durch Bock (52., 61.) weitere klare Möglichkeiten, doch plötzlich stand es 1:1. Jakub Kurkowska brachte von der rechten Seite einen Freistoß in den Strafraum, wo sich keiner für Daniel Schrand zuständig fühlte, so dass der Löninger den Ball volley ins Netz hämmern konnte (70.).

Diese eiskalte Dusche brach Hansas Moral keineswegs. Im Gegenteil – plötzlich wurde Friesoythe im Angriff effektiver. Vorlage von Jan Büter auf Alexander Deutsch, der platziert zum 2:1 einschob (80,). Hendrik Pancratz zeigte, dass auch aus dem Nachwuchsbereich frisches Blut für die kommende Saison zu erwarten sein dürfte. Mit feiner Einzelleistung sorgte er zum 3:1 für die Entscheidung (82.).

Tore: 1:0 Brunner (35.), 1:1 Schrand (70.), 2:1 Deutsch (80.), 3:1 Pancratz (82.).

Hansa Friesoythe: Beckmann - Brunner, Büter (78. F. Höhne), Reimann (68. Pancratz), Emken, Mut, Deutsch, Latta, D. Höhne, Steffen (85. Renno), Bock.

VfL Löningen: Burke - Schrand, Kurkowska, Reinert, Stindt, Hanneken, Bäker (46. Bäker), Bhan (53. Wienken), Hoormann, Janzen, Schrandt (60. Schütz).

Schiedsrichter: Felix Otten (Wardenburg).

  ssen steht die Rückkehr von Christoph Fennen zu Hansa Friesoythe fest. Der Mittelfeldspieler spielt in dieser Saison zurzeit noch beim SV Emstek.