Haschenbrok/Halenhorst - 100 Jahre Haschenbrok: Das wird vom 21. bis 23. Juni groß gefeiert. Nicht nur das ganze Dorf macht mit. Auch viele Gruppen aus der Region sind vor allem beim großen Festumzug am Sonntag, 23. Juni, dabei. Und auch die ehemaligen Haschenbroker haben sich auf Initiative von Gitta Schrader und Tanja Deye-Waschka aus Halenhorst zusammengefunden, um einen eigenen Festwagen zu gestalten.

Gitta Schrader und Tanja Deye-Waschka sind ganz in der Nähe geblieben. Andere Ehemalige leben heute zum Beispiel auch in Zwischenahn oder Oldenburg.

Über das Motto des Festwagens ist noch nicht entschieden worden. „Die Ehemaligen“ oder „Die Auswanderer“ vielleicht auch „Goodbye Haschenbrok!“ sind Vorschläge. Koffer werden als Dekoration sicherlich eine Rolle spielen.

Das nächste Treffen der Ehemaligen findet am Sonnabend, 8. Juni, 15.30 Uhr, bei Tanja Deye-Waschka in Halenhorst statt. Weitere Ehemalige können gerne noch dazustoßen, wie Gitta Schrader berichtete, bei der das erste Treffen stattfand.