Cloppenburg/Twistringen - Schade, aber verkraftbar: Die Oberliga-Handballerinnen des TV Cloppenburg haben am Sonntag eine hervorragende Hinrunde auf Tabellenplatz zwei, allerdings auch mit einer Niederlage beendet. Beim neuen Tabellenneunten HSG Phoenix verlor das Team des Trainers Theo Niehaus mit 26:28 (11:13). „Wir haben alte Fehler gemacht und sind eigentlich nie richtig ins Spiel gekommen“, sagte Niehaus. „Aber was noch schlimmer ist: Tatjana Hofmann hat sich an der Schulter verletzt und musste ins Krankenhaus.“ Sie war beim Wurf von einer Gegnerin so unglücklich erwischt worden, dass ihr die Schulter ausgekugelt ist. Ob noch Schlimmeres passiert ist, sollte im Krankenhaus herausgefunden werden.

Das Spiel hatte für den Favoriten in Twistringen gar nicht schlecht begonnen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase hatte sich der TVC auf 10:7 abgesetzt (26. Minute). „Aber dann hat uns die nötige Ruhe gefehlt“, kritisierte Niehaus. „Zudem stand unsere Abwehr nicht gut.“ Dagegen konnte die 5:1-Deckung der HSG immer wieder Bälle abfangen. So war der Vorsprung schnell weg, und zur Pause führte stattdessen die HSG mit zwei Treffern.

In der Halbzeit waren vor allem die Lücken, die sich immer wieder in der Cloppenburger Abwehr ergaben, wenn sich wieder eine Spielerin verspekuliert hatte, Thema. Allerdings waren die auch nach der Pause immer wieder zu sehen.

So blieb es zwar spannend, weil der TVC dranblieb, aber selbst in Führung gingen die Cloppenburgerinnen nicht mehr. In der 56. Minute brachte Swetlana Lengutin die Gäste zwar auf einen Treffer heran, aber es folgten zwei Tore des Gegners. So mussten die Cloppenburgerinnen mit einer Niederlage in die Winterpause gehen. „Das ist schade, aber wir dürfen das jetzt auch nicht zu negativ sehen. Solche Spiele gibt’s halt“, sagte Niehaus.

TV Cloppenburg: Kröger, Backhaus - Büssing (10/6), Meyer (1), Lengutin (2), Koopmeiners, Bosmann (7), Neelen, Maier (3), Hillmer (1), Kalvelage, Hohnhorst (1), Hofmann (1).

Steffen Szepanski
Steffen Szepanski Redaktion Münsterland (Lokalsport)