Höven - Rundum zufrieden zeigte sich der Reiterverein Höven mit dem Dressurturnier, das den Abschluss der Jubiläumswochen zum 100-jährigen Bestehen des Vereins bildete.

„Das Turnier war gut besucht und die Zuschauer haben beeindruckende Leistungen gesehen“, resümierte Pressewartin Kerstin Wieting vom RV Höven. Am Freitag sei die Starterfüllung zwar hinter den Erwartungen geblieben, dafür habe man bei den Kreismeisterschaften eine sehr gute Starterfüllung verzeichnen können.

In der Klasse L gewann Leni Renzing vom RV Ahlhorn die Kreismeisterschaft in der Dressurprüfung auf Trense.

Mit Kira Wulferding holte sich eine der Favoritinnen den ersten Platz in der Klasse S*. Einen Höhepunkt sahen die Zuschauer zudem mit der Mannschaftsprüfung in der Klasse L. „Da herrschte eine sehr tolle Stimmung, es gab tolle Küren und eine sehr knappe Entscheidung“, fand Wieting. Den Mannschaftssieg sicherten sich Nadine Seebauer, Ann-Kathrin Tangemann, Annika Deddens und Anna Hermes.

Iris Förster und Thomas Reupke aus Delmenhorst zeigten sich als Zuschauer begeistert: „Das besondere am Dressursport ist die Eleganz, Diszipliniertheit und Harmonie zwischen Reiter und Pferd. Man merkt, dass man sich hier in Höven viel Mühe gibt. Es wird einem viel geboten.“