Hundsmühlen - Vor einer sehr hohen und einer deutlich kleineren Hürde stehen die Bezirksoberliga-Tischtennisspielerinnen des Hundsmühler TV II. An diesem Freitag um 20 Uhr ist der Tabellenachte beim TuS Sande II zu Gast. Sande ist noch mitten im Titelrennen und wird sich gegen den HTV keinen Ausrutscher erlauben wollen.

Einen wesentlich größeren Fokus legen die Hundsmühlerinnen auf das am Sonnabend um 16 Uhr beginnende Heimspiel gegen den Tabellenletzten MTV Jever. Ein Sieg ist zwingend vonnöten, um die direkten Abstiegsplätze auf Distanz zu halten und nach Pluspunkten mit dem einen Rang besseren SuS Emden gleichzuziehen.