Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Tennis-Sportabzeichen Kinder haben den Schwung schnell raus


Konzentriert dabei: Lotta, Carla, Darian und Helene (von links) waren vom Tennis begeistert.



Arne Jürgens

Konzentriert dabei: Lotta, Carla, Darian und Helene (von links) waren vom Tennis begeistert.

Arne Jürgens

Hude - Nach zwei, drei Kontakten mit dem Schläger landet der Tennisball im Aus. Doch darauf kommt es an diesem Tag nicht an. Für 16 Kinder der Sport-AG an der Grundschule Jägerstraße in Hude haben der Huder Tennisverein (HTV) und der Tennisverband Niedersachsen-Bremen (TNB) am Dienstagmorgen ein dreistündiges Training organisiert. „Für die meisten Schüler ist es das erste Mal, dass sie einen Schläger in die Hand nehmen. Wir haben dazu in unserer Sporthalle sonst gar nicht die Möglichkeiten“, erklärt Sportlehrerin Alena Brettschneider.

Spaß am Tennis finden

Umso begeisterter sind die Kinder, als sie von Tennistrainer Tim Richter und Merle Herold vom HTV sowie Bettina Radke und Lowielisa Rivera-Freese vom TNB den richtigen Schwung gezeigt bekommen. „Wir wollen hier den Spaß am Tennis vermitteln und die Kinder gerne auch für den Verein gewinnen“, sagt Tim Richter, der seit Mai 2018 mit seiner Tennisschule für den Trainingsbetrieb beim Huder TV zuständig ist. Durch Kooperationen im Schulbereich soll der HTV wachsen.

In der Übungsgruppe, die vom Ex-Profi betreut wird, sind die Fortschritte schon nach kurzer Zeit erkennbar. Immer wieder nimmt der Tennistrainer sich Zeit, korrigiert Fußstellung und Schlägerhaltung. Das beeindruckt die vier Grundschüler. „Voll cool“, findet es Helene (9) mal selbst einen Schläger in der Hand zu halten. Daran findet auch Carla (9) Gefallen. „Am meisten Spaß macht es, den Ball richtig zu treffen“, sagt sie. „Ich konnte das vorher gar nicht, weil ich es noch nie gemacht habe“, erklärt Lotta (10). Carla kann sich sogar vorstellen, Tennis im Verein zu spielen. Das kommt für Darian nicht infrage. Der Zehnjährige hat mit Reiten, Messdienen und Bratsche schon genug zu tun. „Ein viertes Hobby klappt nicht“, sagt er. Helene und Lotta sind mit Handball, Leichtathletik oder Fußball ebenfalls regelmäßig sportlich unterwegs.

Sportabzeichen machen

„Die Resonanz ist riesengroß“, bekräftigt auch Tim Richter. Dass alle Kinder Spaß am Spielen haben, sei das erklärte Ziel. Dazu zählen einfache Bewegungsübungen genauso wie die Einführung in die richtige Nutzung von Vor- und Rückhandschlag.

Das komplette Equipment hat der Tennisverband mit seinem TNB-Mobil zur Verfügung gestellt. „Wir haben alles dabei, um rauszufahren und einen Aktionstag durchzuführen“, sagt Bettina Radke. Für die Kinder gibt es auch die Gelegenheit, das Tennis-Sportabzeichen abzunehmen. Dafür müssen sie bei verschiedenen Schlagübungen den Ball richtig treffen. „Hier sind die Kinder sportlich gut drauf. Es muss aber nicht ambitioniert sein“, meint Bettina Radke.

Über die Rückmeldungen freut sich Kurt Werner. „Heutzutage probieren die Kinder viel aus – aber Tennis zählt meistens nicht dazu“, sagt der ehemalige HTV-Vorsitzende, der die Aktion unterstützt. Im Anschluss werde für interessierte Kinder ein Schnuppertraining angeboten.

Arne Jürgens
Arne Jürgens Redaktion Bad Zwischenahn
Artikelempfehlungen der Redaktion

Deutscher Wetterdienst warnt Zwei Sturmtiefs treffen auf Ostfriesland – Sturmflut nicht ausgeschlossen

Annika Schmidt Ostfriesland

Handball Nur ein Punkt an der Elbe – Versetzung gefährdet

Carsten Conrads Wilhelmshaven

VfB Oldenburg beendet komplizierte Torwart-Suche Das ist der neue Konkurrent von Sebastian Mielitz

Lars Blancke Oldenburg

Hartwig am Sonntag Das millionenschwere Ende jahrelanger Flickschusterei

Holger Hartwig Leer

St.-Johannes-Hospital spendet für Ukraine Betten aus Varel gehen auf große Reise

Traute Börjes-Meinardus Varel
Auch interessant