Navigation überspringen
nordwest-zeitung

Turnverein Hude Zieht Bilanz Verein hofft, gut durch die Krise zu kommen

Hude - Unter Beachtung der Abstandsregeln wurde die ursprünglich im März geplante Mitgliederversammlung des TV Hude in der Mensa der Peter-Ustinov-Schule jetzt nachgeholt. Angesichts der Umstände war es nicht verwunderlich, dass mit 30 Stimmberechtigten, so wenige Mitglieder den Weg zur Versammlung fanden wie vermutlich nie zuvor.

Der Vorstand lieferte eine eindrucksvolle Übersicht über die umfangreichen Themen und Projekte, die in 2019 bearbeitet wurden. Sportreferent Felix Lingenau gab anschließend einen Einblick in die vielfältigen sportlichen Aktivitäten in den Abteilungen.

Moderates Minus

Abgeschlossen wurde der Rechenschaftsbericht des Vorstands durch Steuerberater Andreas Otte, der die Eckdaten des Jahresabschlusses 2019 präsentierte. Abgeschlossen wurde das Geschäftsjahr mit einem „moderaten Minus“ von gut 6000 Euro, was ein erheblich besseres Ergebnis ist, als ursprünglich kalkuliert wurde. Später präsentierte Lingenau daran anknüpfend den Haushaltsentwurf für das Jahr 2020, welcher ein ausgeglichenes Ergebnis vorsieht. Einschränkend wurde erwähnt, dass sich dies im Jahresverlauf coronabedingt durchaus noch ändern könnte. Insgesamt prognostizierte er aber, dass der Verein aus wirtschaftlicher Sicht voraussichtlich relativ gut durch die Krise kommen sollte, was laut Felix Lingenau insbesondere der außerordentlich großen Treue der Mitglieder zu verdanken ist.

Vorstand bestätigt

Die Vorstände des TV Hude, Sarah Winter, Martina Czerwinski, Herwig Janssen und Sven Paulsen, wurden zunächst einstimmig entlastet und später jeder einzeln einstimmig wiedergewählt.

Satzung überarbeitet

Einstimmig wurde die überarbeitete Satzung beschlossen. Die Satzung war „in die Jahre gekommen“ und deshalb an vielen Stellen modernisiert und rechtssicher gemacht worden. So bilde sie nun auch die Realität der Vereinsarbeit besser ab, hieß es.

Für das Jahr 2021 kündigte der Vorstand an, den Mitglieder bauliche Zukunftspläne vorstellen zu wollen. Eventuell gebe es dazu in der zweiten Jahreshälfte 2021 eine außerordentliche Versammlung.

Verein besteht 125 Jahre

Die 125-Jahr-Feier des TV Hude fiel im Mai der Corona-Pandemie zum Opfer. Der Turnverein wurde im Jahre 1895 von 36 Männern gegründet.

Aktuell zählt der Verein rund 2200 Mitglieder, die die unterschiedlichen Angebote nutzen. Damit ist der TV Hude nach eigenen Angaben der zweitgrößte Sportverein im Landkreis Oldenburg. Zurzeit werden in den zwölf Abteilungen die verschiedensten Sportarten angeboten. Zudem engagiert gibt es einen umfangreichen Kursbetrieb, der auch Nichtmitgliedern die Teilnahme ermöglicht.

Viele treue Mitglieder im TV

Hude
Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion
Interview

Pascal Richter vom VfB Oldenburg spricht über Tor gegen 1860, lange Verletzung und Rolle im Team „Ich will nicht nur als Maskottchen mitfahren“

Lars Blancke

Brand in Wehnen Transporter fängt Feuer auf Ladefläche

Arne Jürgens Wehnen

Pokal-Finalturnier in Oldenburg Bei den Baskets steigt die Vorfreude aufs Top Four

Niklas Benter Oldenburg

Zusammenstoß nach Überholmanöver 60.000 Euro Schaden nach Unfall auf A1 bei Bakum

Bakum

Gelungene Integration, gescheiterte Bürokratie Warum sich zwei Brüder aus Afghanistan in Oldenburg wie gefangen fühlen

Katja Lüers Oldenburg
Auch interessant