Hude - Zum spannenden Landkreis-Duell erwartet die HSG Hude/Falkenburg am Sonntag (15.45 Uhr) den ambitionierten Tabellenführer in der Handball-Landesklasse der Männer, TS Hoykenkamp.

Doch steht diese Partie nicht unter einem guten Stern – auf beiden Seiten fallen reihenweise Spieler aus. So muss HSG-Coach Martin Wessels auf die verletzten Sönke Harfst, Mathias Düßmann, Luca Tuchen, Daniel Herden, Julius Schiewe und Daniel Harynek sowie Nico Skormachowitsch und Felix Rose verzichten. Daher hatte er um Verlegung der Partie gebeten. Doch diese lehnte Hoykenkamp, wo Hergen Schwarting, Andre Thode, Alexander Kirchhof und Colin Hörner (alle verletzt) fehlen, ab.

„Ich habe großen Respekt vor der HSG, auch wenn man nicht sicher ist, wer auflaufen wird. Mich beeindruckt schon, mit welcher Leidenschaft und wie hoch motiviert das Team von Martin Wessels in die Spiele geht. Ich werde wahrscheinlich auch nur acht Feldspieler aufbieten können, doch es wird auf jeden Fall eine interessante Begegnung,“ freut sich Hoykenkamps Trainer Matthiesen, der das Hauptaugenmerk zunächst auf die Deckung legen will. Auch wenn die HSG nur mit Außenseiterchancen antritt, können die Zuschauer ein spannendes Spiel erwarten. Derbys haben schließlich ihre eigenen Gesetze...