Hude/Wüsting - Nach 25 Jahren wurde am Samstag ein Wechsel an der Spitze des Jakkolo-Sport-Clubs Niedersachsen vollzogen. Horst Köster aus Tweelbäke gab die Leitung ab. Marco Grauer aus Altmoorhausen wurde in der Hauptversammlung, die während der Mittagspause der Jakkolo-Niedersachsenmeisterschaft in Wüsting stattfand, zu seinem Nachfolger gewählt.

„Mr. Jakkolo“ Horst Köster, der ein Vierteljahrhundert die Geschicke des Verbandes leitete, unermüdlich die vielen Veranstaltungen organisierte, plante und realisierte, arbeitet aber weiter im Vorstand mit. Er übernimmt das Amt des Kassenwartes. 2. Vorsitzender bleibt Thomas Meisel aus Dorfmark. Zur Schriftführerin wurde Bianca Köster aus Hatten gewählt. Carmen Harms schied nach 20 Jahren aus dem Amt aus, wie auch Olaf Köster nach 25 Jahren.

Zu Kassenprüfern wurden Frank Oltmanns und Dagmar Tschörtner, beide aus Hude, bestellt, Stellvertreterin ist Insa Diekmann aus Hude. Geleitet wurde die Wahl vom Landtagsabgeordneten Axel Brammer, der im Anschluss noch einmal besonders die engagierte Arbeit von Horst Köster lobte.

Der Ligaausschuss wurde im Amt bestätigt und ist auch in der neuen Saison für die Liga in gleicher Besetzung zuständig.

Die Ehrenmitgliedschaft im Verein erhielt Carmen Harms für 20 Jahre Vorstandsarbeit.

Der Entwurf der neuen Satzung wurde ohne Gegenstimmen angenommen.

Wichtigster Termin im Jahr 2019 wird die Jakkolo-Weltmeisterschaft vom 30. Mai bis 1. Juni in der Landtage-Halle in Wüsting sein, die der Jakkolo-Sport-Club Niedersachsen für den Deutschen Jakkolo-Bund ausrichtet. Mehr als 300 Spieler aus zwölf oder vielleicht auch noch mehr Ländern werden am Himmelfahrtswochenende erwartet. Bis zum 1. Dezember können sich noch Spieler auf die Qualifikationsliste der Einzelwertung setzen lassen. Abgeschlossen wird die Qualifikation am 16. Dezember bei Horst Köster in Tweelbäke. Die besten 50 Spieler qualifizieren sich für die zehn Teams, weitere 50 nur für die Einzelwertung. Die Anmeldung für die Qualifikationsliste muss an Horst Köster per Mail geschickt werden (koester.jakkolo@t-online.de).