• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Hundebisse und Torwart-Tore

29.10.2016

Dortmund 170-mal standen sich Borussia Dortmund und Schalke 04 seit 1925 gegenüber. In der Fußball-Bundesliga gab es das Duell bereits 88-mal. Die nächste Auflage des Revierderbys findet an diesem Samstag (18.30 Uhr) in Dortmund statt.

 Das erste Derby

3. Mai 1925: Schalke 04 - Borussia Dortmund 4:2. „Kurz und flach wandert der Ball von Mann zu Mann“, schreibt der „Dortmunder Generalanzeiger“ über das Spiel der Schalker in Herne. Ernst Kuzorra, 19 Jahre alt, trifft doppelt. Er wird zu einer Schalker Legende werden.

 Der höchste Sieg

20. Oktober 1940: Schalke 04 - Borussia Dortmund 10:0. Keines der 170 Derbys ist einseitiger als jenes im Zweiten Weltkrieg in der Gauliga Westfalen. Wieder ist Ernst Kuzorra der Held, diesmal erzielt er vier Tore in der ersten Halbzeit. Nur 3000 Zuschauer sehen das Spiel in der Glückauf-Kampfbahn.

Bundesliga-Premiere

7. September 1963: Schalke 04 - Borussia Dortmund 3:1. Reinhold Wosab erzielt in der sechsten Minute das erste Derby-Tor in der Bundesliga für den anfangs überlegenen BVB. Dann aber bricht Dortmund ein, Schalke trifft vor 38 000 Zuschauern dreimal innerhalb von 14 Minuten.

DEr Hundebiss

6. September 1969: Borussia Dortmund - Schalke 04 1:1. Schalkes Friedel Rausch liegt bäuchlings auf dem Rasen, das Hinterteil entblößt, einige Männer sitzen und stehen recht ratlos drumherum. „Die Narbe am Po kann man heute noch sehen. Ein Andenken für immer“, sagt Rausch. Schäferhund „Rex“ hatte zugebissen, als Hunderte Schalker im Jubel über das 1:0 durch Hansi Pirkner den Platz stürmten.

 Fichtels Rekord

22. April 1986: Borussia Dortmund - Schalke 04 1:1. Es ist kein legendäres Derby, es zieht seine Bedeutung aus der Personalie Klaus Fichtel. Der war als Co-Trainer zu Schalke zurückgekehrt, spielte dann aber doch wieder – und erlebte so sein 24. Derby. Fichtel ist damit in der Bundesliga-Ära Rekordhalter vor den Dortmundern Michael Zorc und Roman Weidenfeller (je 23).

Lehmanns Tor

19. Dezember 1997: Borussia Dortmund - Schalke 04 2:2. Der mit nach vorn gestürmte Schalke-Torhüter Jens Lehmann trifft in der Nachspielzeit per Kopf zum Ausgleich. Es ist das erste Tor eines Torhüters in der Bundesliga aus dem Spiel heraus. Lehmann spielt später für den BVB.

 Möllers Rückkehr

23. September 2000: Borussia Dortmund - Schalke 04 0:4. Es ist die Rückkehr von Andreas Möller, der im Sommer vom BVB zu Schalke 04 gewechselt war. Die Anfeindungen sind nicht zitierfähig. Dann jener 23. September: Möller macht ein Riesenspiel und feiert vor der Schalker Kurve.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.