JEDDELOH - JEDDELOH - Die Fußballer des SSV Jeddeloh können wieder vom Aufstieg träumen. Im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksklasse besiegten sie den VfL Stenum mit 2:0. Die Gäste verabschiedeten sich aus dem Aufstiegsrennen.

Dabei waren die Stenumer zunächst das bessere Team. Mit schnellen Kombinationen verunsicherten sie die Jeddeloher Hintermannschaft, die besonders in der Anfangsphase zahlreiche Probleme hatte. Mehrmals hatte SSV-Torwart Marcel Jacobs Glück, dass die Stenumer im Abschluss so schwach waren.

Erst kurz vor der Pause fingen sich die Jeddeloher und drangen gefährlich in den Stenumer Strafraum vor. Andre Sander hatte sogar die überraschende Führung auf dem Fuß, doch sein Schuss aus der Drehung strich knapp am Tor vorbei.

Kurz nach der Pause nutzte Sodtke einen Abwehrfehler zur SSV-Führung. Mit dem 1:0 im Rücken wurde das Jeddeloher Spiel nun besser. Die Stenumer machten hinten auf und für den SSV ergaben sich Konterchancen. Schwarting und Schuhknecht liefen alleine auf den VfL-Towart zu, der aber glänzend parierte. Die Entscheidung blieb dem eingewechselten Lampe überlassen, der vier Minuten vor dem Ende zum 2:0 traf.

Nun sieht alles nach einem entscheidenden Endspiel um den zweiten Platz am letzten Spieltag (29. Mai) zwischen Jeddeloh und dem VfB Oldenburg II aus. Vorher muss der SSV noch in Petersfehn antreten und die Oldenburger beim TV Esenshamm. Gewinnt der VfB II gegen Esensham, winkt dem Sieger des „Endspiels“ sogar die Meisterschaft, ansonsten immerhin der zweite Platz, der vermutlich die Relegation bedeutet.

SSV: M. Jacobs – C. Jacobs (63. Lampe), Matschiske (45. Piniazcek), Voigt, Schubert, Blancke, Hillje, Sander, Kruse (80. Schuhknecht), Schwarting, Sodtke.

Tore: 1:0 Sodtke (48.), 2:0 Lampe (86.).