• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

SSV Jeddeloh siegt im Dauerregen

09.12.2018

Jeddeloh Mit einem Erfolgserlebnis gehen die Regionalliga-Fußballer des SSV Jeddeloh in die Winterpause. Am Samstagnachmittag besiegten die Ammerländer in der heimischen 53acht-Arena die zweite Mannschaft des FC St. Pauli mit 2:1 (0:1). Im letzten seiner vier Spiele als Interimstrainer holte Ansgar Schnabel die Punkte sieben, acht und neun.

In einer ersten Hälfte mit wenigen Höhepunkten waren die Gäste aus Hamburg die bessere Mannschaft. Wenn es gefährlich wurde, war es meist Paulis Sirlord Conteh, der in Aktion kam. In der 14. Minute verfehlte er das Tor mit einem Schuss aus spitzem Winkel nur knapp, in der 31. Minute behielt SSV-Torhüter Felix Bohe im Duell eins-gegen-eins gegen den Angreifer die Oberhand.

Mit seiner dritten Gelegenheit sorgte Conteh aber für das 0:1. Ein langer Ball wurde in seinen Lauf verlängert, dieses Mal behielt er im Strafraum die Nerven und erzielte die Führung der Gäste (40.). Von den Jeddelohern, die zwar konsequent in den Zweikämpfen waren, kam offensiv aber wenig. Ein abgefälschter Distanzschuss von Björn Lindemann (42.) verfehlte das Tor knapp, war aber gleichzeitig die einzige Jeddeloher Torchance.

Nach dem Seitenwechsel merkte man den Gastgebern an, dass sie noch mehr zeigen wollten. Doch gute Chancen blieben auch im zweiten Durchgang auf beiden Seiten Mangelware. Jeddeloh war zwar engagiert, fand im Dauerregen aber nie wirklich in seinen Spielfluss. So war es wenig überraschend, dass der Ausgleich per Fernschuss gelang. Almir Ziga versuchte sein Glück aus 25 Metern und traf zum Ausgleich (68.).

Das Tor gab den Gastgebern aber Aufwind. Einen Freistoß von Kevin Samide konnte Paulis Torhüter Svend Brodersen nur prallen lassen, der eingewechselte Kasra Ghawilu staubte zur Jeddeloher Führung ab (71.). In der Schlussphase brachten die Ammerländer die Führung souverän über die Zeit und konnten den dritten Sieg aus den vergangenen vier Partien feiern.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.