JEDDELOH - Die Fußballer schicken mit dem SSV Jeddeloh ihr momentanes „Paradepferd“ in das Rennen um die Trophäe bei der Sportlerwahl. Seit einigen Jahren geht es beim SSV aufwärts.

Von Manfred Hollmann

JEDDELOH - „So kann es nicht weitergehen“, sagten sich vor fünf Jahren Vereinsvorstand und Spieler beim SSV Jeddeloh. Das Team war immer weiter abgesackt.

Um die gesamte Fußballabteilung wieder nach vorn zu bringen sollte die Jugendarbeit verstärkt, intensiver trainiert und die erste Mannschaft wieder nach oben gehievt werden. „Kurzfristig kann man das nur mit Leuten von Außerhalb schaffen“, meinte Olaf Blancke. Der jetzige Spielertrainer der Mannschaft kam vor drei Jahren zurück zum SSV und spielte noch ein Jahr in der Kreisliga, bevor der Sprung in die Bezirksklasse glückte. Zuvor waren die SSVer bereits von der 1. Kreisklasse in die Kreisliga aufgestiegen. In der Bezirksklasse spielen die Ammerländer nun eine ausgezeichnete Rolle. Im vergangenen Jahr verpasste man hauchdünn den Sprung in die Bezirksliga, der aber in diesem Jahr glücken dürfte. Das SSV-Team führt die Tabelle an.

Zur Mannschaft gehören: Olaf Blancke, Axel zu Jeddeloh, Horst Schuhknecht, Sunny Umoru, Bengin Barispeck, Taner Barispeck, Marcel Jacobs, Andreas Greff, Thorsten Voigt, Christian Jacobs, Martin Schubert, Marten Matschiske, Steffen Schwarting, Thomas Schuhknecht, Christian Hillje, Jesko Lampe, Peter Kruse, André Sander, Rock Malonga, Viktor Heinze, Jacek Piemiacek, Thorsten zu Jeddeloh.