Jemgum - Auswärtssieg: Die in der Bezirksliga spielenden Fußballerinnen der SG Großenmeer/Bardenfleth haben am Sonntag zu Gast beim SV Ems Jengum mit 3:2 (3:1) gewonnen.

Großenmeer ging bereits nach acht Minuten in Front. Jenny Szeranowicz hatte getroffen. Allerdings hielt die Führung nicht lange: Annika Hüncke verwandelte einen Elfmeter. „Das war unglücklich. Meiner Meinung nach war das kein glasklarer Elfer“, sagte SG-Coach Jürgen Ahlers.

Seine Elf kämpfte sich schnell zurück, machte Druck und belohnte sich: Erst wurde ein Tor von Jenny Szeranowicz aberkannt (27.), aber dann traf sie nach einer Traumkombination (38.).

Zwei Minuten später schraubte Hanna Gebken das Ergebnis auf 3:1 hoch. „Wir waren in der ersten Hälfte überlegen und hätten zur Halbzeit auch schon höher führen können“, sagte Ahlers.

Nach Wiederanpfiff dominierte die SG weiter. „Wir haben das Ergebnis verwaltet“, sagte Ahlers.

Kurz vor Abpfiff wurde es noch mal brenzlig: Neele Geyken schoss das 2:3 per Freistoß (82.). Jemgum machte Druck und wollte das Remis erzwingen. „Das hat uns Probleme bereitet, aber wir haben den Sieg über die Zeit gebracht“, so Ahlers.

Tore: 0:1 Jenny Szeranowicz (8.), 1:1 Annika Hüncke (16., Foulelfmeter), 2:1 J. Szeranowicz (38.), 3:1 Hanna Gebken (40.), 3:2 Neele Geyken (82.).

SG: Sofie Siemer - Jenny Szeranowicz, Julia Mönnich, Merle Janßen, Nancy Szeranowicz, Birte Naber, Kerstin Hayen, Ann-Kathrin Lameyer, Julia von Lienen, Krystyna Szeranowicz, Hanna Gebken; Jurkea Maas, Ivana Rostalski, Angelina von Waaden, Natascha Möller.