Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Junge Reiter erfolgreich

In 16 glückliche Gesichter sah Alexandra Schneider in der Klause des Reitclubs (RC) Hude. Zum Abschluss des Reitabzeichenlehrgangs hatte die Richterin die ausschließlich aus Mädchen bestehende Gruppe in Theorie und Praxis geprüft.

In den Osterferien hatten Thale Alfs und Sigrid Herden die angehenden Reiterinnen auf die Prüfungsanforderungen vorbereitet. Das gelang bestens, denn für das Reitabzeichen RA9, bestehend aus den Teilprüfungen Praxis (Reiten im Schritt, Trab und Galopp), Pferdepflege, Bodenarbeit und das Abzeichen RA7 mit Dressur (Reiten im leichten Sitz), Reitlehre, Pferdekunde und Bodenarbeit, waren die Prüfungskandidaten allesamt bestens geschult worden.

Das konnte auch RC-Vorsitzender Oliver Fleddermann bestätigen. Er überreichte die Urkunden zur bestandenen Reitabzeichenprüfung.

Das Reitabzeichen RA7 bestanden Leni Burgdorf, Tessa Dinklage, Jule Otten, Kaya Wilkens, Irem Kanicok und Klara Nienaber.

Die Urkunde als Zeichen für das bestandene Reitabzeichen RA9 hielten am Ende Emily van Toe, Amy Heintze, Hannah Fritzke, Lina Fritzke, Johana Kummer, Dena Bartz, Leni Helms, Paula Tönjes, Carlotta Schwenzel und Leonie Pues in den Händen.

Unter dem Strohdach stand dann das abschließende Foto an. Das wollten die Eltern natürlich nicht verpassen. Ein Bild für das Familienalbum.

Nachwuchs lernt Tennis

Wie man einen Tennisschläger richtig hält und was an der Sportart besonders großen Spaß macht, das vermittelten die Mitglieder des Tennisclubs Hude am Wochenende bei ihrem „Tag der offenen Tür“. Trotz des widrigen Wetters haben doch etliche Besucher das Angebot des Tennisvereins am Sonntag genutzt, berichtet Vorsitzender Kurt Werner.

Viele Besucher hätten sich sich informiert und den Sport ausprobiert. „Besonders die Kinder konnten beim Schnuppertraining gar nicht genug bekommen und waren hell auf begeistert“, so Werner. Selbst Zuschauer vom nebenan stattfindenden Fußballpunktspiel hätten mal hereingeschaut. Am Ende zog der Verein mit neun neu gewonnenen Mitgliedern eine positive Bilanz.

Auch weiterhin sollen die Schnupperangebote bestehen bleiben, zudem stünden die Trainer stets für ein kostenloses, einstündiges Probetraining zur Verfügung. Anmeldungen dazu werden über info@huder-tennisverein.de erbeten.

Musikalischer Genuss

Musikalischen Klassik-Hochgenuss servierte die 23-jährige Vera Andrianova im Forum am Huder Bach in Hude. Für das musikalische Ausnahmetalent aus dem russischen St. Petersburg war es schon der dritte Auftritt im Forum. Damit ist sie in Hude keine Unbekannte mehr und begeisterte die Zuhörer mit ihrem Spiel am Flügel.

Zu hören waren Werke von Rachmaninov, Bach und Haydn. Zusammen mit der Flötistin Janneke Hünger spielte die Pianistin aber auch ein Stück von Georg Philipp Telemann.

Vera Andrianova besuchte seit dem ersten Schuljahr eine Spezial-Musikschule, die dem weltberühmten Rimsky-Korsakov-Konservatorium angeschlossen ist. Schon zu Schulzeiten galt sie als musikalisches Wunderkind.

Ab 2012 studierte sie Klavier am Konservatorium in St. Petersburg. Im Oktober 2014 wechselte sie an die Musikhochschule nach Hannover. Dort will sie ihren Bachelor in diesem Jahr ablegen.

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion

Reaktionen zum VfB-Remis in Meppen „Ich bin nicht zufrieden – nicht mit dem Punkt, nicht mit dem Spiel, nicht mit der Situation“

Lars Blancke Oldenburg

Neue Kita in Jever Einrichtung soll in Rahrdum gebaut werden

Antje Brüggerhoff Jever

Ehrung in Friesoythe Das sind die Menschen des Jahres 2022

Carsten Bickschlag Friesoythe

Eishockey ECW Sande rückt den Harzer Falken auf die Pelle

Carsten Conrads Wilhelmshaven

Neues vom Festival-Line-up Hyper, Hyper – Scooter kommt zum Tabularaaza nach Oldenburg

Patrick Buck Oldenburg
Auch interessant