• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Spanier mühen sich zum Sieg

21.06.2018

Kasan Diego Costa hat Mitfavorit Spanien gegen den Außenseiter Iran bei der WM auf Achtelfinal-Kurs gebracht und den Hoffnungen der leidenschaftlich verteidigenden Asiaten auf ein sensationelles Weiterkommen einen Dämpfer versetzt. Dank des dritten Turniertreffers des Angreifers besiegte der drückend überlegene, aber offensiv zu ideenlose Weltmeister von 2010 den Iran am Mittwoch vor 42 718 Zuschauern in Kasan mit 1:0 (0:0).

Die Spanier knackten das massive Abwehr-Bollwerk durch ihren Mittelstürmer erst in der zweiten Halbzeit (54. Minute) und mussten am Ende sogar noch um den Sieg bangen. Zum sicheren Einzug ins Achtelfinale benötigen die Iberer im letzten Gruppenspiel gegen Marokko am nächsten Montag noch einen Punkt oder einen Sieg Portugals gegen Iran.

Nach dem 3:3 gegen Portugal zum Auftakt und dem überraschenden 1:0-Sieg der Iraner gegen Marokko standen die Spanier schon im zweiten Gruppenspiel unter Druck. Teilweise mit Sechserkette stellte sich der Außenseiter den spanischen Ballkünstlern entgegen, Torchancen erspielte sich der Favorit daher zunächst kaum.

Nach der Pause erhöhten die Spanier den Druck und kamen durch Diego Costa zum 1:0. Dabei profitierte der Stürmer davon, dass ihn Verteidiger Ramin Rezaeian beim Rettungsversuch anschoss. Der Angreifer von Atletico Madrid hatte schon gegen Portugal einen Doppelpack erzielt.

Kurz darauf wurde ein Treffer der Iraner wegen Abseitsstellung per Videobeweis nicht anerkannt. In der Schlussphase wurde die Partie wesentlich unterhaltsamer, da die Iraner ihre Mauertaktik aufgeben mussten. Die beste Chance zum Ausgleich vergab Mehdi Taremi in der 82. Minute mit einem Kopfball, der knapp über das Tor strich.

Weitere Nachrichten:

Atlético Madrid | Weltmeisterschaft

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.