Das erste vom Sportverein Hansa Friesoythe am vergangenen Samstag im Hansastadion an der Thüler Straße ausgerichtete Betriebs- und Hobbyturnier gewann die Mannschaft mit dem wohlklingenden Namen „Oldenburger Kickers“. Das Team schlug im Endspiel die Elf „Soestentank“ denkbar knapp mit 1:0 Toren. Im Spiel um den dritten Platz siegte die Mannschaft „Die Maschinen“ gegen das Team „Bezirkspokalsieger und Bessere“ im Neunmeterschießen mit 3:1 Toren. Insgesamt fielen fast 200 Tore. Für die drei bestplatzierten Teams gab es jeweils einen Pokal, den die jungen Kicker Fabian und Ben Töldissen sowie Tim August an die jeweiligen Mannschaftsführer übergaben. Außerdem gab es eine Kiste bzw. ein Fass Bier. Das floss auch schon während des Turniers, das die Organisatoren des SV Hansa unter das Motto „Hansa-Hobby-Draußen-Bums“ gestellt hatten.

Insgesamt beteiligten sich 20 Mannschaften an der Premiere, die die Turnierleiter Tobias Millhahn und Michael Ortmann als vollauf gelungen bezeichneten. Bei dem Turnier stand mehr der Spaß als der sportliche Ehrgeiz im Vordergrund. Fairplay war kennzeichnend für den Turnierverlauf. So hatten die vier Schiedsrichter Stefan Preut, Tim Planitzer, Rainer Ortmann und Werner Jelken keine Probleme, die Spiele zu leiten. Mit dabei war auch eine Auswahl der Stadt Friesoythe. Doch das Team um Bürgermeister Sven Stratmann musste schon in der ersten Runde die Segel streichen. Doch das lag nicht am Verwaltungschef, denn der erwies sich als guter Torhüter.

Bei der Auswahl der Namen hatten die Teams freie Wahl und zeigten viel Fantasie. Angefangen von „FC Schüchtern“, „Doktor Folierung“ oder „FV Klappstuhl“ bis hin zu „Energie Kopfnuss“ oder „Gamma“. Auch neben dem Rasen herrschte eine prächtige Stimmung unter den vielen Zuschauern. Für das leibliche Wohl war mit Kaffee und Kuchen sowie Bratwurst bestens gesorgt. Aufgrund des Erfolges wird es im kommenden Jahr auf dem grünen Rasen im Hansastadion eine Neuauflage von „Hansa-Hobby-Draußen-Bums“ geben.

Dozent Ludger Bürmann und Ulla Alscher vom Bildungswerk freuten sich über das gute Ergebnis der Prüfung vor der Handwerkskammer Oldenburg. Alle zehn Teilnehmer des Vorbereitungslehrganges Baustein III des Meisterlehrganges bestanden die Prüfung vor der Handwerkskammer Oldenburg. Bei Kaffee und Kuchen gratulierten sie den Anwesenden Christoph Sieger (Thüle), Eduard Siemens (Cloppenburg), Maik Theilmann (Neuscharrel) und Rudolf Zwinger (Garrel).

Der nächste Kursus Baustein III beginnt am 21. September um 7.30 Uhr und der nächste Kursus Ausbildung der Ausbilder am 25. August um 9 Uhr. Anmeldungen sind unter t 04491/93300 oder im Internet unter www.bildungswerk-friesoythe.de möglich.

Für ihre 50. Blutspende wurde jetzt die Friesoytherin Agnes Brinkmann geehrt. Monika Pundt (Blutspendebeauftragte der DRK-Bereitschaft Friesoythe) gratulierte ihr und überreichte der fleißigen Spenderin einen Essensgutschein. Die nächste Sondertermin zum Blutspenden findet am Mittwoch, 10. Juli, von 13 bis 18.30 Uhr am Famila-Einkaufszentrum in Friesoythe statt.