Oldenburg/Garrel - Wie im Vorjahr um den Sieg mitlaufen wollen die Läuferinnen und Läufer aus Oldenburg beim diesjährigen Freimarktslauf in Garrel. Bei der an diesem Sonnabend stattfindenden neunten Auflage der Veranstaltung könnte es bei den Männern über die 10-Kilometer-Distanz zum ersten Aufeinandertreffen in diesem Jahr zwischen Vorjahressieger Tammo König (1. TCO „Die Bären“) und dem zweifachen Sieger Georg Diettrich kommen. Den Spielverderber in diesem Oldenburger Duell um den Sieg möchte sicherlich der jetzt für Grün-Weiß Kassel startende Lokalmatador Jens Nerkamp geben.

Bei den Frauen spricht viel für einen ähnlichen Einlauf wie im Vorjahr, als Lea Meyer, Deutsche Jugendmeisterin über 1500 Meter Hindernis vom VfL Löningen, in 38:18 Minuten vor Michelle Kipp (VfL), Christina Gerdes (BV Garrel) und Paula Böttcher (VfL) siegte. Hatte Meyer im Vorjahr noch Kipp im Ziel verwundert gefragt: „Wer bist Du denn?“, ist ihr die Oldenburgerin mittlerweile durchaus ein Begriff. Sie dürfte sich im Klaren darüber sein, dass sie für einen Sieg diesmal wohl deutlich schneller sein muss.

Kipp sieht dem Duell mit der DLV-Kaderathletin entspannt entgegen: „Natürlich bin ich nervös, wie eigentlich vor jedem Wettkampf, aber wenn ich im Bereich meiner Bestzeit laufe, darf Lea gerne vor mir ins Ziel kommen.“ Die Chancen stehen gar nicht schlecht, schließlich gilt die Strecke als sehr schnell. Bereits im Vorjahr lief Kipp hier persönliche Bestzeit. Böttcher, deren Formkurve in den vergangenen Wochen deutlich nach oben zeigte, möchte erstmals in 2014 unter 40 Minuten bleiben.

Im Vorjahr gewannen elf Oldenburgerinnen und Oldenburger ihre Altersklasse. Auch nun sind unter den rund 90 vorangemeldeten Läufern aus der Stadt wieder einige Athletinnen und Athleten, die sich Hoffnungen auf eine Podiumsplatzierung machen können. Ganz weit vorne in der Gesamtwertung sind über 5 Kilometer die VfLer Dominic Ellwardt und David Wenzel sowie über 10 Kilometer Axel Felsmann (Laufsportfreunde) sowie Jens Pfaff (Team Laufrausch) zu erwarten.