Wardenburg - Bei den erstmals gleichzeitig ausgetragenen Norddeutschen und Landesmeisterschaften über die langen Strecken auf der 50-Meter-Bahn im Hannoveraner Stadionbad konnten sich die für die SG Region Oldenburg startenden Athleten des Wardenburger Schwimm-Clubs insgesamt zehn Medaillen in der Landeswertung Niedersachsen und zwei Medaillen in der norddeutschen Wertung sichern. Sehr gesteigert hat sich Maren Koehler über 400 m Lagen im Jahrgang 2001, die ihre Bestzeit um über elf Sekunden auf 5:05,77 Minuten verbesserte und damit zudem den acht Jahre alten Bezirksrekord ihrer Vereinskameradin Julia Zeuschner um knapp sechs Zehntel Sekunden unterbot. Dies bedeutete Platz eins in der Landesjahrgangswertung und Platz zwei in der offenen Landeswertung sowie im Jahrgang 2001 in Norddeutschland. Etwas mehr als eine Sekunde hinter ihrer Teamkollegin Jana Heise wurde Koehler zudem Zweite im Jahrgang 2001 über 800 m Freistil in Niedersachsen. Heise verbuchte zudem einen zweiten Platz über 1500 m Freistil und den Bronzerang über 400 m Lagen im Jahrgang 2001.

Dreifacher Landesmeister wurde Bjarne Bambynek im Jahrgang 2000, der alle Langstrecken über 800 und 1500 m Freistil sowie 400 m Lagen in jeweils persönlicher Bestzeit gewann. Mit seiner Zeit von 4:52,58 Minuten über die 400 m Lagen wurde er zudem norddeutscher Vizemeister seines Jahrgangs sowie Zweitplatzierter in der offenen Landeswertung. Weitere Bronzemedaillen in der Landesjahrgangswertung mit persönlichen Bestzeiten über die 1.500 m Freistil gingen an Lykka Peters (2002) und Jon-Erik Fosså (2000).

Erfolgreich waren zudem elf Aktive der Wettkampfmannschaft des Wardenburger SC beim 15. Bernhard-Menke-Gedächtnis-Schwimmen in Bremen, zu dem 15 Vereine 240 Schwimmer gemeldet hatten und welches der SV „Weser“ Bremen e.V. austrug. Das Team der Trainer Kevin Kiefer und Claas Küpker kehrte am Ende eines langen Wettkampftages mit 20 ersten Plätzen, sechsmal Silber und siebenmal Bronze heim. Zudem gewannen die Frauen beide Staffeln über 4 x 50 m Freistil in der Besetzung Laura Eilts, Kim-Anna Rössmann, Kim-Lara Lüdeke und Saskia Schmidt sowie über 4 x 50 m Lagen mit Paula Gollnick, Lüdeke, Eilts und Schmidt.

Am erfolgreichsten waren die 17-jährige Laura Eilts, die bei all ihren fünf Starts in der Wertung der Jugend A gewann, sowie die 15-jährige Saskia Schmidt mit fünf Titeln in der B-Jugend. Erfolgreichster männlicher WSCer war der 13-jährige Malte Speckmann. Er gewann in der Jugend C über 50 m Brust und Schmetterling sowie über 100 m Lagen. Genauso erfolgreich war in der Jugend A Kim-Anna Rössmann mit drei Siegen. Weitere Titel gingen an Kim-Lara Lüdeke und Paula Gollnick. Podestplätze gab es zudem für Klara und Robert Moss sowie Stina Plötner.