Mit einem satten Vorsprung von 28,6 Ringen hat die Kompanie III (Fermesand) mit insgesamt 953,9 Ringen das Herbst-Kompanieschießen des Schützenvereins Sedelsberg für sich entschieden und den Wanderpokal erfolgreich verteidigt. So konnte Mannschaftsführer Josef Steenken den Pokal vom Vorsitzenden Eugen Plum entgegennehmen. Tagesbeste Schützen mit jeweils 100,5 Ringen sind Maike Plum von der Kompanie III (Fermesand) und Norbert Neitzel von der Kompanie IV (Hüllen).

Es habe hervorragende Ergebnisse gegeben, sagte Plum. 60 Schützen nahmen teil. Mit 19 Schützen war die siegreiche Kompanie III am stärksten angetreten. Beste Schützin der Kompanie war Maike Plum (100,5 Ringe). Den zweiten Platz belegte mit 925,3 die Kompanie IV vor der Kompanie I (Sedelsberg-Dorf) mit 893,3 Ringen.

Der vierte Platz ging an die Kompanie II (Kolonie) mit 861,7 Ringen. Beste Schützen waren hier: Reiner Dumstorff (96,2 Ringe, Kompanie I) und Andre Kamphaus (94,7 Ringe, Kompanie II Kolonie).

Das Kompanieschießen wird alljährlich in der Disziplin Kleinkaliber ausgetragen. Plum freute sich, das Königspaar Harald und Doris Dänekas mit dem Thron sowie den Präsidenten Dr. Heinrich Norrenbrock begrüßen zu können. Ein Dank des Vereinsvorsitzenden ging an die Schießleitung mit Reiner Dumstorff und Maike Plum sowie auch an die Standaufsicht.