KREIS CLOPPENBURG - KREIS CLOPPENBURG/FBE - Die Ramsloher Nachwuchsspielerin Annika Deddens hat jetzt beim Bezirksentscheid der Tischtennis-Minis den zweiten Platz belegt und sich damit für den Landesentscheid am Sonntag, 22. Mai, in Oker qualifiziert. In den Gruppenspielen hatte sie ihre drei Gegner mit jeweils 3:0 geschlagen. Auch in der ersten Hauptrunde gegen Vanessa Bredow blieb Annika ohne Satzverlust. Jetzt wurden die Gegner immer stärker. Trotzdem setzte sich die junge Saterländerin gegen Rebecca Schmidt und Mona Dierks mit jeweils 3:1 erfolgreich durch. Im Finale musste sich die Zweitplatzierte des Kreisentscheides erst im fünften Satz knapp geschlagen geben.

Unterdessen holte Marie-Lucie Naundorf vom SV Höltinghausen in der Altersklasse III den dritten Rang. Sie löste damit ebenfalls das Ticket für die Wettkämpfe auf Niedersachsen-Ebene.

Der Essener C. Mupotaringa scheiterte nach gutem Auftakt als Gruppensieger erst im Viertelfinale und verpasste damit die Qualifikation nur knapp. Sein Vereinskollege C. Zurborg belegte in der Vorrunde den dritten Platz.