KREIS CLOPPENBURG - Die in der Bezirksliga Nord spielenden Fußballerinnen der SG Neuscharrel/Altenoythe haben am Wochenende ihre Topform bestätigt. Die Mannschaft von Trainer Gerd Berling gewann daheim gegen die Spielvereinigung Aurich 4:0. Dagegen kassierte der SV Bösel (Bezirksliga Mitte) eine 3:8-Heimpleite gegen den SV Friedrichsfehn.

Bezirksliga Mitte: SV Bösel - SV Friedrichsfehn 3:8. Klatsche für Bösel: Gäste-Stürmerin Sarah Schwenker nutzte zwei Böseler Stellungsfehler zu zwei frühen Toren (7., 9.). Anschließend spielte Bösel zwar mit, agierte aber ungenau und unentschlossen. Zudem waren die Gäste immer einen Tick schneller. Überdies war Sarah Schwenker nicht zu bremsen. Mit zwei weiteren Treffern (39., 48.) entschied sie die Partie frühzeitig.

Im zweiten Durchgang präsentierte sich Bösel entschlossener und durchschlagskräftiger. Katrin Willenborg (50.), Ann-Katrin Oltmann (83.) und Caroline Elberfeld (89.) trafen. Da aber Friedrichfehns Zerin Celik ebenfalls aufdrehte und die Böseler Fehler dreimal bestrafte (49., 63., 88.), erlebte Bösel ein Debakel, zumal Sarah Schwenker in der 82. Minute zum zwischenzeitlichen 1:7 getroffen hatte.

Tore: 0:1 Sarah Schwenker (7.), 0:2 Sarah Schwenker (9.), 0:3 Sarah Schwenker (39.), 0:4 Sarah Schwenker (48.), 0:5 Zerin Celik (49.), 1:5 Katrin Willenborg (50.), 1:6 Zerin Celik (63.), 1:7 Sarah Schwenker (82.), 2:7 Ann-Katrin Oltmann (83.), 2:8 Zerin Celik (88.), 3:8 Caroline Elberfeld (89.).

Bösel: Vanessa Lüken - Andrea Hoppe, Annika Bley, Ann-Katrin Oltmann, Ramona Oltmann, Kerstin Burtz, Katrin Willenborg, Rieke Höffmann, Katrin Plaggenborg, Sandra Arlinghaus, Caroline Elberfeld, Franziska Elberfeld, Kerstin Kaiser, Anke Hespe, Stefanie Burtz.

Bezirksliga Nord: SG Neuscharrel/Altenoythe - Spvg. Aurich 4:0 (1:0). Die Gastgeberinnen gingen in der 21. Minute in Front. Die starke Diana Block hatte nach Sarah Schlangens Vorarbeit getroffen. Bis zur Pause blieb es bei der knappen Führung.

Im zweiten Durchgang ereignete sich bis zur 80. Minute nicht viel. Dann erzielte Merle Andersen das 2:0. Damit war der Widerstand der Gäste gebrochen. Die SG hatte nun leichtes Spiel. Anna Peukert markierte in der 83. Minute das 3:0, drei Minuten später schoss Sarah Schlangen den Treffer zum 4:0-Endstand. Coach Gerd Berling war zufrieden: „Wir haben verdient gewonnen, mussten aber viel Geduld aufbringen.“

SG Neuscharrel/Altenoythe: Pia Peukert - Jessica Löscher, Ann-Christin Janßen, Carina Cloppenburg, Diana Block, Eva-Maria Behrends, Andrea Berling, Stefanie Bronn, Sahra Schlangen, Anna Peukert, Sonja Stammermann.

Eingewechselt: Charlene Diekhaus, Merle Andersen, Stefanie Berling.