KREIS CLOPPENBURG - Der BV Garrel II lag nach der ersten Halbzeit mit 10:11 zurück. Dann meldete Nadine Gerken Holdorfs gute Linksaußen-Spielerin völlig ab.

Von Katrin Bendel

KREIS CLOPPENBURG - Die Landesliga-Handballerinnen des BV Garrel II haben ihrem Trainer Dirk Maschke im letzten Spiel vor Weihnachten schon das erste Geschenk gemacht: Sie besiegten den SV Holdorf am Sonntag mit 27:21.

Frauen, Landesliga: BV Garrel – SV Holdorf 27:21 (10:11). In der ersten Halbzeit leisteten sich die Garrelerinnen im Angriff noch zu viele Fehler und hatten zudem die Holdorfer Linksaußen-Spielerin nicht im Griff. Sie erzielte in den ersten 20 Minuten sechs Tore. Nach der Pause ließ BVG-II-Trainer Dirk Maschke Nadine Gerken in der Abwehr gegen besagten Unruheherd spielen, und fortan gelang der Spielerin von ihrer Linksaußen-Position kein Tor mehr. Zu Beginn der zweiten Hälfte setzten sich die Gastgeberinnen über Konterläufe vorentscheidend mit fast zehn Toren ab – das Spiel lief. Den Holdorferinnen gelang nur noch ein wenig Schadensbegrenzung.

BV Garrel II: Anita Otten, Annika Stallmann – Birgit Deeben (3), Christiane Hüls (1), Evelyn Ordel (10), Heike Einhaus (5), Monika Bohmann-Laing (2), Nadine Gerken (2), Nicole Bley (1), Nina Weise (3).

• Die Partie BV Garrel – FC Schüttorf in der Männer-Landesliga wurde wetterbedingt auf den 31. Mai 2006 verlegt.

A-Juniorinnen, Oberliga: SG BV Garrel/VfL Oldenburg – FC Schüttorf 09 36:31 (17:13). Die Gastgeberinnen gingen hoch motiviert ins Spiel. Konzentriert in der Deckung und mit dem nötigen Druck im Positionsspiel führten sie nach neun Minuten mit 7:1. Nach dem 12:5 (19.) verlor die SG jedoch den Faden. Die Gäste kamen auf 13:16 heran.

Nach dem 17:13-Pausenstand kombinierten die Gastgeberinnen wieder sicher bis zum 27:19 (45.). Danach gestatteten sie den Gästen bis zum 36:31-Endstand noch ein wenig Ergebniskosmetik.

SG: Ines Aumann – Sandra Priester (4), Kerstin Aumann (6), Kim Dirks (6), Mareike Remus, Nele Osterthun (4), Kerstin Möller (2), Annika Fürup (2), Julia Looschen, Svenja Schröder (9), Hanna Seven (2), Katharina Sevecke (1).

C-Juniorinnen, Landesliga: BV Garrel – HSG Nordhorn 25:25 (9:10). Garrels C-Mädchen starteten schwach gegen die starken Nordhornerinnen. Nach zehn Minuten stand es 3:7. Bis zur Pause kämpften sich die Gastgeberinnen aber wieder heran (9:10) und führte sieben Minuten vor Schluss mit 22:20. Doch leichte Fehler in der Deckung führten zum Ausgleich. Trotz dieses Punktverlustes ist die Mannschaft nun souveräner Herbstmeister.