KREIS CLOPPENBURG - – Die Fußballerinnen der SG Neuscharrel/Altenoythe haben am Wochenende ihre Ausnahmestellung in der Bezirksliga Nord eindrucksvoll untermauert. Der Tabellenführer gewann das Heimspiel gegen das Schlusslicht, die SG Möhlenwarf/Stapelmoor, mit 7:0.

Bezirksliga Nord: SG Neuscharrel/Altenoythe - SG Möhlenwarf/Stapelmoor 7:0 (2:0). Die Gastgeberinnen begannen druckvoll und hätten früh klar führen können. Doch Sonja Stammermann erzielte das 1:0 erst in der 30. Minute. Stefanie Bronn sorgte in der 39. Minute für den 2:0-Pausenstand.

Im zweiten Spielabschnitt lief es dann wie geschmiert: Sahra Schlangen schoss in der 50. Minute das 3:0. Fünf Minuten später erhöhte Sonja Stammermann auf 4:0. Sahra Schlangen erzielte kurz darauf ihren zweiten Treffer.

Auch Sonja Stammermann hatte noch nicht genug: Sie traf in der 65. Minute zum 6:0. Den Schlusspunkt setzte Janine Lücking in der 85. Minute mit dem 7:0. Neuscharrels Trainer Gerd Berling: „Das war ein toller Start in die Rückrunde.“

SG Neuscharrel/Altenoythe: Pia Peukert, Berling, Janßen, Keizer, Block, Wolke, Behrends, Bronn, Schlangen, Andersen, Anna Peukert. Eingewechselt: Wieborg, Stammermann, Lücking, Möller.

Bezirksliga Mitte: BW Galgenmoor - SG Husbäke/Süddorf/Edewechterdamm 3:2 (1:1). Glücklicher, aber durchaus verdienter Heimsieg für Galgenmoor: In der ersten Halbzeit hatten die Zuschauer eine ausgeglichene Partie gesehen. Franziska Maaß (15.) hatte die Blau-Weißen in Führung gebracht, Meschkat (24.) wieder ausgeglichen.

Im zweiten Durchgang erwischten die Gäste den besseren Start. Hullen schoss die Spielgemeinschaft in Führung (57.). Doch Janine Niemann erzielte wenig später den Ausgleich (61.). Mit einem umstrittenen Freistoß aus 20 Metern schoss sie ihr Team in der 66. Minute zum Sieg.

Galgenmoors Trainer Michael Meerße war nur bedingt zufrieden. Die Zuordnung habe nicht gestimmt, so dass die SG immer wieder klare Torchancen gehabt habe, kritisierte er. Zudem habe seine Elf viele gute Möglichkeiten ausgelassen.

Tore: 1:0 Maaß (15.), 1:1 Meschkat (24.), 1:2 Hullen (57.), 2:2, 3:2 Niemann (61., 66.).

Galgenmoor: Lüppen, Lübke, Stevens, Wieghaus, Wichmann, Siemer, Spalke, Spille, Niemann, Maaß. Schatte. Eingewechselt: Schlegel, Nottenkämper.

Schiedsrichterin: Sarah Willms (FC Sedelsberg).

SV Bösel - VfL Oythe II 2:3 (1:3). Die Böselerinnen waren in der ersten Halbzeit gedanklich nicht auf dem Platz. Zwar hatte Ann-Kathrin Oltmann Oythes frühe Führung (5.) nach einem Freistoß Katrin Willenborgs ausgleichen können. Doch Oythes Reserve erarbeitete sich noch vor der Pause einen Zwei-Tore-Vorsprung (3:1).

Die zweite Halbzeit war ausgeglichen. Dann erzielte Ann-Kathrin Oltmann den Anschlusstreffer (86.). Doch mehr war nicht drin: In der letzten Minute vergaben die Böselerinnen die Chance zum Ausgleich.

SV Bösel: Lüken - Plaggenborg, N. Hoppe (S. Burtz), K. Burtz (Hespe), R. Oltmann - Warm, Willenborg, A. Hoppe, F. Elberfeld, C. Elberfeld - A. Oltmann

Wolfgang Grave
Wolfgang Grave Redaktion Nordenham (Lokalsport)