KREIS CLOPPENBURG - Kein Ehrenpunkt für Harkebrügge: Die Bezirksklassen-Tischtennisspielerinnen des kleinen HSV mussten sich dem STV Barßel mit 0:8 geschlagen geben. Die Barßeler Herren fertigen Bezirksliga-Konkurrent TSG Hatten-Sandkrug II mit 9:2 ab.

Oberliga Herren West

TTC Adensen-Hallerburg - SV Blau-Weiß Langförden 1:9. Wie erwartet hatte Langförden mit dem Abstiegskandidaten keinerlei Schwierigkeit.

Bedenstedter SC - SV Blau-Weiß Langförden 7:9. In einem wahren Tischtennis-Krimi eroberte Langförden die Tabellenführung. Die Blau-Weißen haben jetzt gute Chancen, Herbstmeister zu werden. Dabei waren die Gäste denkbar schlecht in die Partie gekommen. Nach den Doppeln stand es 0:3.

Nach einer kleinen Ergebniskorrektur durch Peter Igel und Mirco Pawlowski im oberen Paarkreuz und einem Punkt von Lars Lorenz in der Mitte lagen die Blau-Weißen am Ende der ersten Runde scheinbar hoffnungslos mit 3:6 hinten.

Doch nachdem Igel, Pawlowski und Lorenz erneut gepunktet hatten, steigerte sich auch das untere Paarkreuz. Sowohl Thomas Hölzen als auch Jan Vodde siegten in fünf langen Sätzen. Im Schlussdoppel gelang es Pawlowski und Lorenz im vierten Satz, die Gegenwehr der Bedenstedter endgültig zu brechen.

Bezirksliga Damen Ost

SV Blau-Weiß Langförden II - SV Peheim-Grönheim 8:3. Die Peheimer Zuversicht nach zwei gewonnenen Doppeln wich schnell großer Ernüchterung. Nach zwei klaren Niederlagen im oberen Paarkreuz konnte lediglich Veronika Abeln gegen Michaela Heitkamp einen weiteren Ehrenpunkt ergattern.

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta

SV Harkebrügge - STV Barßel 0:8. Schlusslicht Harkebrügge war gegen die jungen Damen aus dem Nachbarort chancenlos. Trotz einiger hart umkämpfter Spiele blieb das Team ohne Ehrenpunkt.

TV Dinklage - SV Gehlenberg-Neuvrees 2:8. Nach zwei Niederlagen in Folge konnte der einstige Mitfavorit auf den Titel in Dinklage wieder punkten. Nach ausgeglichenen Doppeln musste lediglich Melanie Meyer einmal passen.

SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Peheim-Grönheim II 0:8. Der Tabellenführer gab in Peheim nur einen einzigen Satz ab. Den Saterländern ist die Herbstmeisterschaft kaum noch zu nehmen.

Bezirksoberliga Herren Süd

TV Dinklage - TTV Cloppenburg 9:7. In einer ungeheuer spannenden Partie musste sich der TTV Cloppenburg erst im fünften Satz des Schlussdoppels geschlagen geben. Nach 1:2 in den Doppeln und einer ausgeglichenen ersten Spielrunde gingen die Cloppenburger durch Matthias Elsen, Markus Vilas und Thomas Menke mit 7:5 in Führung. Die zwischenzeitlichen Siegeshoffnungen lösten sich nach drei Einzelniederlagen und einem verlorenen Schlussdoppel in Luft auf.

Bezirksliga Herren Ost

STV Barßel - TSG Hatten-Sandkrug II 9:2. Bereits in den Eingangsdoppeln (3:0) setzten die Barßeler ein deutliches Zeichen. Mit drei klaren Einzelsiegen bauten Christian Vocks, Patrick Gerken und Frank Belling die Führung auf 6:0 aus, bevor die Gäste durch Lakeberg und Lehmkuhl zu zwei Ehrenpunkten kamen. Vocks und Gerken machten mit ihrem zweiten Tagessieg den Sack zu.

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta

SV Höltinghausen - TTV Cloppenburg II 7:9. In einem echten Spitzenspiel machten die Cloppenburger einen großen Schritt Richtung Herbstmeisterschaft. Die erstmals in Bestbesetzung angetretenen Gäste waren den Höltinghausern im mittleren und unteren Paarkreuz überlegen (3:1 und 4:0). Höltinghausen hielt mit 4:0 Punkten im oberen Paarkreuz dagegen. Beim Stand von 7:7 holte Mathis Zurhake dank einer enormen Leistungssteigerung zunächst einen klaren Rückstand auf, um dann doch noch im 5. Satz mit 8:11 gegen Dominik Dubber zu verlieren. Im hochklassigen Schlussdoppel brachten die stark aufspielenden Meinders/Borchers Tran/Meckelnborg, gegen die sie im Einzel verloren hatten, die erste Doppelniederlage bei.

TTV Garrel-Beverbruch - SV Falke Steinfeld 7:9. Erst im fünften Satz des Schlussdoppels mussten sich die Garreler den spielstarken Falken geschlagen geben. Entscheidend war das schlechte Abschneiden im mittleren Paarkreuz. Oben gewannen Andreas Lüken und Ludger Tapken je ein Einzel. Wegen der drei verlorenen Doppel brachten auch die vier Punkte von Ludger Rolfes und Holger Gardewin im unteren Paarkreuz nicht mehr viel.

SV Blau-Weiß Langförden IV - VfL Löningen 1:9. Lediglich Reinhard Lampe leistete sich gegen Jens Lamping eine Einzelniederlage.

BV Essen II - SV Grün-Weiß Mühlen 9:4. Auch ohne seine Nummer zwei Jan Hoppe gelang dem BV Essen II im Abstiegsduell ein vor allem in dieser Höhe unerwarteter Sieg. Die Gastgeber führten nach den hart umkämpften Doppeln 2:1. Danach konnte Mühlen die Partie bis zum 4:4 offen gestalten, ehe Essen mit fünf Einzelsiegen in Folge den etwas zu hoch ausgefallenen Sieg sicherstellte. Erheblichen Anteil am Sieg hatte Ersatzspieler Alfons Dreyer, der das Doppel mit Glenn Failing und sein Einzel gewann. Die übrigen Punkte für Essen holten Andreas Cordes (2), Willi Wagner, Christian Grünloh (2), Christof Germann und das Doppel Cordes/Wagner.

2. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta

SV Peheim-Grönheim - SV Höltinghausen II 9:3. Das Doppel Zurhake/Buntrock sowie Joachim Wulfers und Alfons Große Hellmann holten Höltinghausens Ehrenpunkte. Für Peheim punkteten Heiner Einhaus, Hermann Kleymann und Horst-Dieter Dicke jeweils doppelt.

SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Molbergen II 9:5. Ramsloh hat sich zu einer festen Größe in der 2. Bezirksklasse entwickelt. Mit dem Sieg gegen Molbergen setzte sich das Team an die Spitze der Tabelle. In den Doppeln konnten die Saterländer trotz aller Bemühungen einen 1:2-Rückstand nicht verhindern. Erst nach dem hauchdünnen Fünfsatzsieg von Friedrich Klüsener gegen Frank Berssen lief es rund: Dennis Klöver, Waldemar Asnaimer und Burkhard Krauß gewannen jeweils zwei Einzel. Günter Högemann und Heinz Frey waren je einmal erfolgreich.

TV Dinklage III - SV Peheim-Grönheim 9:6. Peheim stürzte durch die überraschende Niederlage von der Tabellenspitze. Bester Peheimer war Manfred Eckholt mit zwei Einzelsiegen. Der Jugendersatzspieler Jan Eckholt mühte sich redlich, war aber überfordert.

SV Petersdorf - SV Blau-Weiß Langförden V 9:2. Nach den Doppeln (2:1) hatten die Gastgeber die Partie sicher im Griff. Lediglich Ewald Müller musste im Einzel passen.

Bezirksliga Mädchen Süd

SV Molbergen - SV Blau-Weiß Langförden 6:8. Zwei Doppelniederlagen zu Beginn des Spieles sowie die klare Überlegenheit der Gäste im unteren Paarkreuz kosteten Molbergen den Sieg. Oben gewann Michaela Schrand alle drei Einzel. Karina Siemens war zweimal erfolgreich.

Kreisliga Jungen Süd

BV Essen - SV Peheim-Grönheim II 5:7. Tabellenführer Peheim II ließ sich auch durch einen 0:3-Rückstand nicht beirren, holte Punkt für Punkt auf und sicherte sich mit zwei Erfolgen in den Schlussdoppeln den Sieg. Überragende Einzelspieler Peheims war Tobias Raker, während bei den Essenern Oliver Schwarz ungeschlagen blieb.

Mädchen

DJK TuS Bösel II - STV Barßel (wS) 7:5. In einem echten Spitzenspiel sicherte sich Bösel II beste Chancen auf den Herbstmeistertitel. In dem ausgeglichenen Spiel verschaffte sich Bösel durch zwei Schlussdoppel-Siege den entscheidenden Vorteil. Beste Einzelspielerin war Lena Przybille.

SV Molbergen (wS) - SV Peheim-Grönheim II (wS) 7:0

SV Höltinghausen II (wS) - BV Essen 0:7