KREIS CLOPPENBURG - Die Tischtennisspieler des TTV Cloppenburg haben sich in der Bezirksklasse der Jungen bis auf den zweiten Platz vorgeschoben. Das Cloppenburger Team gewann am Wochenende gegen Wildeshausen mit 8:5 und gegen Mühlen mit 8:6.

Jungen, Bezirksklasse: TTV Cloppenburg - VfL Wittekind Wildeshausen 8:5. Nach den Doppeln stand es 1:1. Dann erkämpften sich die Cloppenburger Jungen einen Drei-Punkte-Vorsprung, den sie mit viel Einsatz und Geschick verteidigten. Überragender Einzelspieler war Bastian Schrader mit drei Einzelsiegen. Denis Maksumic und Oliver Peus waren je zweimal erfolgreich, während Ferhat Alim einen wichtigen Zähler beisteuern konnte.

TTV Cloppenburg - SV Grün-Weiß Mühlen 8:6. Mit dem zweiten Sieg innerhalb von drei Tagen schoben sich die Cloppenburger Jungen auf den zweiten Tabellenplatz vor. Das Spiel war hart umkämpft. Mit insgesamt sieben Punkten hatten Oliver Peus und Bastian Schrader den Löwenanteil am knappen Sieg. Den fehlenden Punkt zum Sieg steuerte erneut Ferhat Alim bei.

Schülerinnen, Bezirksliga: SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Blau-Weiß Langförden 7:7. Bis zum 4:4 verlief die Partie sehr ausgeglichen. Doch dann setzte sich der Tabellenführer Langförden mit drei Siegen in Folge ab. Mit einem tollen Endspurt mit drei klaren 3:0-Siegen retteten Tina Deddens, Janina Mählenhoff und Sarah Walter den Saterländern aber das Remis.

Jungen, Kreisliga: SV Gehlenberg-Neuvrees - TTV Garrel-Beverbruch II 3:7. Die Gehlenberger mussten bei ihrem ersten Auftritt in der Kreisliga trotz guter Ansätze noch Lehrgeld zahlen. Neben Schülerkreismeister Steffen Gerken überzeugten Niklas Jahnsen und Helmut Brack.

Mädchen, Kreisliga: SV Höltinghausen - SV Höltinghausen (wS) 7:3. Die Höltinghauser Mädchen konnten den Angriff der Schülerinnen abwehren. Zwei gewonnene Doppel brachten die nötige Sicherheit. Beste Einzelspielerin bei den Mädchen war Marie-Lucie Naundorf, bei den Schülerinnen glänzte Emma Haske mit zwei klaren Siegen.

Schüler, SV Blau-Weiß Ramsloh - TTV Cloppenburg 7:5. Nach der unglücklichen Auftaktpleite in Essen hatten die Ramsloher Schüler trotz der Niederlagen in den Eingangsdoppeln knapp die Nase vorn. Überragende Einzelspieler waren Albert Kromm und Martin Saßen im oberen Paarkreuz. Jan Kruse steuerte einen wichtigen Zähler bei. Bei den Gästen blieb Hoang Anh Bui ungeschlagen. Am Ende drehten die Saterländer aber den Spieß um und gewannen beide Doppel.