Rodenkirchen - Die Kreisliga-Volleyballer des AT Rodenkirchen haben am Wochenende einen Auswärtssieg gefeiert. Sie gewannen bei der VSG Ammerland IV mit 3:1. Die ebenfalls in der Kreisliga spielende Frauenmannschaft des ATR gewann derweil daheim gegen den VfL Rastede mit 3:2, verlor aber gegen den VfL Bad Zwischenahn mit 1:3.

Herren, Kreisliga: VSG Ammerland IV - AT Rodenkirchen 1:3 (20:25, 25:23, 15:25, 18:25). Rodenkirchen begann stark und sicherte sich Satz eins mit 25:20. Doch dann ließ der ATR kräftig nach: Er verlor Satz zwei knapp. Doch die Gäste fingen sich schnell und sicherten sich die Sätze drei und vier mit schon beeindruckender Konstanz.

ATR: Marlo Wiemers, Simon Cramer, Manuel Joachimsthaler, Kevin Husmann, Michael Gulich, Jan-Marvin Basshusen, Julian Schwuchow. Trainer: Thomas Geil.

Damen, Kreisliga: AT Rodenkirchen - VfL Rastede 3:2 (17:25, 25:21, 16:25, 25:11, 15:12). Klasse Partie in Rodenkirchen: Die Gäste führten schon mit 2:1-Sätzen. Doch angetrieben von ihren lautstarken Fans gaben die Gastgeberinnen der Partie noch die entscheidende Wende.

AT Rodenkirchen - VfL Bad Zwischenahn 1:3 (15:25, 25:15, 16:25, 20:25). Der ATR hatte im ersten Spiel viel Kraft gelassen. Das machte sich schnell bemerkbar. Zwar gewannen die Rodenkircherinnen den zweiten Satz. Aber anschließend war die Luft raus. Da halfen auch die vielen Wechsel nichts mehr. Bad Zwischenahn gewann die Sätze drei und vier.

ATR: Saskia Joachimsthaler, Kim Brumund, Stefanie Meier, Anna Nordhausen, Martha Oehmgen, Annika Helms, Jana Barr, Cornelia Schwuchow (Libera). Trainer: Reinhard Scheer