LANDKREIS - LANDKREIS/EB/MC - Die Faustball-Landesmeisterschaften der Schüler entwickelten sich in Armstorf zu einer erweiterten Kreismeisterschaft: Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte sicherte sich der Wardenburger TV den Titel vor dem Ahlhorner SV und TV Brettorf. Die beiden Erstplatzierten nehmen an den Norddeutschen Meisterschaften am 24. und 25. Juni in Ahlhorn teil; auch der TV Brettorf darf noch auf eine Teilnahme hoffen.

In souveräner Manier spielten sich die Wardenburger Jungen durch die Vorrunde der Titelkämpfe in Armstorf. Sie holten sich durch Siege gegen TK Hannover (39:13), SV Düdenbüttel (25:20) und Ausrichter SV Armstorf (32:16) den Gruppensieg.

Im ersten Spiel des Tages traf man auf den TK Hannover. Der Abwehrblock mit Julian Schödler, Tobias Koslik, Florian Ehlers, Kevin Fleitmann, Thorsten Twiestmeyer und Hergen Otten machte mit sicheren Abwehrparaden auf sich aufmerksam (39:13). Die Stader Vorstädter aus Düdenbüttel forderten die Wardenburger eine Halbzeit lang. In der zweiten Spielhälfte konterten Kevin Büsselmann und Patrick Alt, unterstützt von guten Vorlagen durch Marcel Vogt, mit gezielten Angriffen auf die Seiten des Düdenbüttler Spielfeldes.

Die hoch gehandelten Ausrichter des SV Armstorf konnten in keiner Phase des Spieles den Wardenburgern das Wasser reichen.

In der anderen Vorrundengruppe hatte sich der Titelaspirant Ahlhorner SV durch Erfolge über TV Brettorf (27:12), SV Ruschwedel (27:9) und MTV Nordel (38:14) Platz eins gesichert. Mit dem ASV zog auch der TVB mit in die Finalrunde ein, denn er besiegte Nordel 37:16 und Ruschwedel 25:18.

In einem hochklassigen Schlagabtausch besiegte der WTV im ersten Spiel der Finalrunde den TV Brettorf 26:17. Ahlhorn startete mit einem 31:14-Sieg in die Endrunde, so dass es zu einem Endspiel um den Titel kam.

Im Finale gegen den Deutschen Hallenmeister aus Ahlhorn profitierte der Wardenburger TV von dem verletzungsbedingten Ausfall des Ahlhorner Hauptangreifers Tim Albrecht. Das Spiel endete vor dem etwa 300 Personen zählenden fachkundigen Publikum 23:17 für Wardenburg. TV Brettorf wurde durch den 24:21-Sieg über Düdenbüttel Dritter der Meisterschaft.