Landkreis - Drei Mannschaften kämpfen in der 1. Fußball-Kreisklasse derzeit um den Aufstieg. Anfang der Woche ließ der VfL Stenum II Punkte beim 3:3 gegen die Jahn Delmenhorst II Punkte liegen. Damit aus dem Spitzentrio kein Duo wird, sind drei Zähler beim DBV Pflicht.

TuS Vielstedt - Jahn Delmenhorst II (Freitag, 19.30 Uhr). Die Platzherren belegen im Moment den elften Tabellenplatz und könnten sich mit einem weiteren Erfolg etwas von der abstiegsgefährdeten Zone entfernen. Vorsicht ist allerdings angesagt: Die Gäste rangen dem VfL Stenum II im Nachholspiel ein Remis ab.

VfL Wildeshausen II - Sf Wüsting (Freitag, 19.30 Uhr). Die Wildeshauser werden völlig zurecht als heißer Meisterschaftsfavorit gehandelt. Das beweist der bisherige Saisonverlauf. Die Sportfreunde müssen mit der Außenseiterrolle vorlieb nehmen.

Harpstedter TB II - FC Hude II (Freitag, 20.15 Uhr). Aufsteiger Harpstedt II hat bisher überzeugt und liegt momentan auf Platz sechs. Die punktgleichen Gäste haben sich im Laufe der Saison kontinuierlich gesteigert und wollen diesen Schwung auch mit nach Harpstedt nehmen.

FC Hude III - KSV Hicretspor (Sonntag, 11 Uhr). Legt man die Tabellensituation zugrunde, steht Schlusslicht Hude III gegen den Zweiten von vornherein auf verlorenem Posten. Nur mit einer erheblichen Leistungssteigerung wird für den FC ein positives Ergebnis möglich sein.

SV Tungeln - Borussia Delmenhorst (Sonntag, 11 Uhr). Mit erheblichen personellen Problemen hat Aufsteiger Borussia zu kämpfen. Bei den ambitionierten Platzherren scheinen die Chancen auf einen Erfolg minimal zu sein. Laut Gästetrainer Stefan Giese steht seine Mannschaft aber keinesfalls unter besonderem Druck, da sie sich in einer Lernphase befindet.

Delmenhorster BV - VfL Stenum II (Sonntag, 14 Uhr). Durch das Remis gegen den TV Jahn II büßten die Stenumer den zweiten Platz ein und verloren etwas an Boden im Kampf um die Meisterschaft. Um der Konkurrenz auf den Fersen zu bleiben, sollte sich die Mannschaft von Trainer Uwe Hammes keinen weiteren Ausrutscher erlauben.

TuS Heidkrug II - TSV Ganderkesee II (Sonntag, 15 Uhr). Die Gäste belegen zwar momentan den vorletzten Tabellenrang, haben aber noch zwei Begegnungen nachzuholen. Schon mit einem Erfolg gegen die Heidkruger Reserve könnten sie die Abstiegsplätze verlassen. Die Gäste verloren zuletzt ihre Begegnung beim KSV Hicretspor sehr knapp und boten dabei eine gute Leistung. Sie werden daher nur schwer zu besiegen sein.