Landkreis - In der Fußball-Bezirksliga der B-Junioren blieben die abstiegsgefährdeten Teams VfL Wildeshausen und JSG DHI Harpstedt am Wochenende ohne Punktgewinne. Dagegen feierten die Kicker des VfL Stenum einen Kantersieg.

TV Jahn Delmenhorst - JSG DHI Harpstedt 2:0 (0:0). Während die Delmenhorster ihren fünften Tabellenplatz festigten, rutschten die Harpstedter auf den elften Rang ab. Lange Zeit konnten die Gäste von Trainer Diemo Spitz ein torloses Remis halten. Doch als Mitte der zweiten Halbzeit der Druck der Delmenhorster zunahm, schoss Enrico Köhler die Gastgeber auch in Führung (53. Minute). Hannes Havekost machte eine Viertelstunde vor Schluss mit dem 2:0 alles klar. Bereits an diesem Dienstag (Anstoß: 18.30 Uhr) sind die Harpstedter wieder im Einsatz – dann kommt es zum wichtigen Auswärtsspiel bei der einen Platz besser stehenden JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte.

VfL Oldenburg II - VfL Wildeshausen 5:2 (4:1). In Oldenburg verspielten die Wildeshauser bereits in der ersten Halbzeit alle Chancen auf ihren dritten Saisonsieg. Zwar gelang Matthias Holtmann der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich (4.), doch bis zur Pause trafen die Gastgeber noch dreimal. Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, Holtmanns zweiter Treffer war aber zu wenig, um der Partie noch eine Wende zu geben.

Auch die Wildeshauser sind an diesem Dienstag schon wieder gefordert und treffen um 19 Uhr im Heimspiel auf die SG Cappeln.

VfL Stenum - SV Eintracht Oldenburg 10:0 (3:0). Mit dem zehnten Saisonsieg im 13. Spiel machte die Mannschaft von VfL-Trainer Maurice Kulawiak in der Tabelle einen Sprung auf den dritten Platz. Jan-Luca Rustler eröffnete den Torreigen gegen das Schlusslicht und ließ im Spielverlauf noch drei weitere Treffer folgen. Außerdem trugen sich Elias Mihailidis (3), Nicolas Jeworoski, Philipp Marius Wippler und Marc Wilmsen in die Torschützenliste ein.